Gründe gegen den Umweltschutz?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Umweltschutzmaßnahmen sind nicht immer billig, verbrauchen also Steuergelder oder belasten Firmenkassen
  • Kosten für Umweltschutz werden zumeist auf den Verbraucher übertragen, belasten also auch ihn finanziell (z.B. höhere Stromkosten, Bio-Eier teurer usw.)
  • Umweltschutzmaßnahmen können verlangen, dass der Mensch alte Gewohnheiten und Bequemlichkeiten aufgeben muss, das fällt den meisten schwer (z.B. Kurzstreckfahrten mit dem Auto vermeiden)
  • Technologien, die die Umwelt schützen sollen, bringen manchmal auch Nachteile mit sich (z.B. enthalten die klassischen Energiesparlampen giftige Stoffe wie Quersilber)

Nichts desto trotz ist unser Planet und die Natur das wertvollste was wir besitzen und wir müssen um jeden Preis Schutzmaßnahmen ergreifen.

Danke sehr

1

Hier noch ein Contra: Wenn der letzte Bohrturm gefallen ist, das letzte Bohrloch versiegt und die letzte Tankstelle geschlossen wurde werdet ihr erkennen, dass man Nachts bei Greenpeace kein Bier holen kann.

Die Flut

Skandal in Ostdeutschland. Wegen einer grünen Libelle haben Aktivisten der Grünen vor wenigen Jahren aus Gründen des Natur- und Umweltschutzes den Bau eines Dammes verhindert. Jetzt ist das Dorf abgesoffen.........:-)))

Was möchtest Du wissen?