Größere Zahlen im Kopf dividieren...

3 Antworten

Hi Podiman123 Ich hab keine Ahnung, wie alt du bist, daher kann es sein, dass dir die Antwort nicht unbedingt weiter hilft: Du kürzt, solange es geht, durch einstellige Zahlen. Das Können von Dividieren und multiplizieren durch/mit einstelligen Zahlen ist allerdings Grundvorraussetzung für das Kopfrechnen - das kannst du üben mit Staffel-Rechnung (oder Zapfen): schreibe eine beliebige Zahl an, multpliziere sie der Reihe nach mit 2,3,4...8,9 und dividiere dann in der gleichen Reihenfolge; du schreibst dabei nur das Ergenis unter die Vorgängerzahl (also beim Dividieren den Rest nicht anschreiben, sondern bis zur nächsten Ziffer merken!). Wenn nach dem Kürzen mit einstelligen Zahlen nichts mehr geht und noch mehrstellige Zahlen übrigbleiben, hast du "Pech" gehabt, dann wird es schwierig im Kopf. Eventuell bliebe dann noch die von "SunnySaturday" gepostete Methode übrig oder eben die klassische Methode, wie du sie - hoffentlich ;-) - in der Volksschule brav gelernt hast (oder halt doch der Taschenrechner).

Liebe Grüße aus Wien

Zwieferl

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Nachhilfe

Da nehme ich mal dein Beispiel:

56154 : 42

Erst mal beide Zahlen halbieren, also mit 2 kürzen. das mache ich Etappenweise. 56 000 : 2=28 000 und 154 : 2=77

28 077 : 21

Beide Zahlen lassen sich durch 3 teilen 27 000 :3=9000 1000:3=999:3 Rest1=333Rest 1 und 77+1(Rest von vorher)=78 78:3=26 Alles zusammen=9333+26=9359

9359 : 7

7000:7=1000

2100:7=300

Bleiben jetzt noch 259

210:7=30

49:7=7

Alles addieren: 1000+300+30+7=1337

Zahl aufteilen. Zum Beispiel 4904 : 38 - da nimmst du erstmal die 3800, das sind 100, dann hast du noch 1104 übrig - dann nimmst du 760 (zweimal 380), das sind 20. Dann hast du noch 344 über, dann nimmst du die 342, das sind 9. Ergebnis wäre also 129 Rest 2. Asche über mich, wenn ich mich verrechnet habe, es ist schon spät. Ist nicht besonders schnell, aber funktioniert.

Was möchtest Du wissen?