Gravitative Zeitdilatation, anschauliches Beispiel/Herleitung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So ganz verstehe ich die Zeichnung nicht. Die nach rechts hin langgezogene Uhr soll wohl den Gezeiteneffekt der Erde veranschaulichen , der durch die Inhomogenität des Gravitationsfeldes zustande kommt, es wird nämlich nach rechts immer stärker. Dies suggeriert, die gravitative Zeitdilatation hätte genau diese Ursache , dies ist aber nicht korrekt, denn er tritt schon in einem komplett homogenen Gravitationsfeld auf, es kommt nicht auf die Stärke des Feldes an, sondern auf das Potential im Feld. Insofern leistet das Bild meines Erachtens keinen Beitrag zum Verständis dieses Themas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Robinabc 13.07.2017, 21:45

Das Bild soll darstellen wie sich eine Lichtuhr der Erde annähert und da die Geschwindigkeit der Uhr stetig steigt muss das Licht eine größere Strecke zurücklegen damit die Uhr um eine Sekunde vorangeht. Dieses Beispiel wird oft bei der "normalen" Zeitdilatation verwendet um es sehr vereinfacht darstellen. Ich hab gedacht, dass die gravitative Zeitdilatation das gleiche ist, wobei sich die Geschwindigkeit, da auf den Körper eine Beschleunigung wirkt, stetig steigt. Habe ich da was falsche verstanden? Funktioniert die gravitative Zeitdilatation anders?

0
lks72 13.07.2017, 22:11

Dass eine schnellere Uhr eine andere Zeit anzeigt, ist ja klar und hat nichts mit Gravitation zu tun, egal, wodurch die hohe Geschwindigkeit zustande kam. Die gravitative Zeitdilatation hat andere Ursachen und ist unabhängig von Geschwindigkeiten . In einem Hochhaus vergeht die Zeit oben schneller als unten, und das hat mit Geschwindigkeiten nichts zu tun.

1
Robinabc 13.07.2017, 22:32
@lks72

Achso ok, dann habe ich das wohl falsch verstanden. Vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?