Grafikkarte extern?

3 Antworten

Nein, das geht nicht. Du bräuchtest obendrein auch noch ein Netzteil, da die Grafikkarte den Strom nicht über den USB-Anschluss beziehen kann.

E-GPUs lohnen sich ausserdem sowieso kaum, da der Gesamtpreis dafür so hoch wäre wie ein neuer PC.

"Betrachten wir doch einmal die aktuellen eGPU-Docks: Diese werden in der Regel über eine Thunderbolt-3- oder USB-C-Schnittstelle angeschlossen. Beide haben den Vorteil einer verhältnismäßig hohen Übertragungsrate mit bis zu 40 Gigabit/s. Doch hier tritt auch schon das erste Problem auf, denn nicht jeder PC lässt sich so einfach aufrüsten. Viele ältere Laptops sowie auch Mainboards verfügen einfach nicht über den schnellen Anschluss und können so bei der Verwendung einer externen Grafikkarte nie aus den Vollen schöpfen.

Zudem können die – wenn auch unbestritten schnellen – Schnittstellen bisher nicht mit den Übertragungsraten, welche zwischen einer herkömmlichen GPU und einem Mainboard hergestellt werden, mithalten. Du solltest also immer mit einem gewissen Leistungsverlust rechnen. Wie groß dieser wirklich ist, hängt maßgeblich von den anderen verbauten Komponenten ab. Unter idealen Umständen spricht man hier von etwa 80 Prozent nutzbarer Leistung."

https://www.gamingguru.de/blog/externe-grafikkarte/

Nein. Eine Grafikkarte braucht eine deutlich schnellere Datenverbindung als USB. Selbst egpu encloser haben ja schon einen Leistungsverlust und die nutzen eine PCIe Anbindung.

Theoretisch würde es wahrscheinlich über einen USB zu PCIe Microcontroller irgendwie funktionieren aber ich bezweifle das irgendjemand sowas Mal entwickelt hat und selbst wenn wäre es nicht zu empfehlen da man einfach die Grafikkarte ultra start bottlenecken würde.

Ein GPU encloser hat 4x PCIe 3.0 meistens. Pro Lane sind das 1 GB/s Mal 4 also 4 gigabyte pro Sekunde und selbst das ist ein bottleneck. Ein typischer USB 3.0 Stecker hat bis zu 5gbit was etwa 625 Megabyte pro Sekunde entspricht.

Es würde wahrscheinlich von der Datengeschwindigkeit mit Glück für eine gt1030 reichen..

Hallo Flo3467,

es gibt bereits externe Grafikkarten und externe Gehäuse für Grafikkarten. Auch einfache Kabellösungen/Adapter gibt es bereits.

Leider sind Deine Sätze nicht ganz verständlich.

Du musst ja die Schnittstelle und Strom herbekommen. Einfach USB so geht nicht und irgendeine Karte. Da muss schon noch ein Adapter dazwischen.

Verschiedene Möglichkeiten/Anwendungsbereiche:

Bild zum Beitrag

Dann gibt es noch so Adapter:

Bild zum Beitrag

Du kannst auch, so wie ich das gemacht habe, vom Mainboard direkt nach außen "verlängern" bzw. adaptieren. Dann hast Du keine "Verluste".

Es gibt auch Extender_Riser usw. "ohne" Verluste!

Bei einem Projekt habe ich einmal 1:1 verlängert: Ohne Verluste^^

Bild zum Beitrag

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Computer, Technik, Spiele und Gaming)  - (Computer, Technik, Spiele und Gaming)  - (Computer, Technik, Spiele und Gaming)

Flo3467 
Beitragsersteller
 21.05.2022, 16:07

Aber dafür müsste ich mein Notebook aufmachen oder weil das geht leider nicht

0
Flo3467 
Beitragsersteller
 21.05.2022, 16:05

Was für Adapter würdest du empfehlen?

0
MrCrow667  21.05.2022, 16:15
@Flo3467

Eine Frage wäre zuerst einmal zu klären: Wie viel schwächer ist der Grafikchip im Laptop im Vergleich zur GT 710? Die Karte ist nämlich schon enorm schwach.

0