Glückskatze extrem bissig, was tun?

...komplette Frage anzeigen Meine Katze  - (Tiere, Katzen, Erziehung)

10 Antworten

Sowas hab ich ja noch nie gehört dass Schildpattkatzen besoders verrückt sein sollen..
Ich schätze mal sie geht mit euch um wie junge Katzen eben auch untereinander umgehen, und dass sie nicht weiß dass sie euch wehtut. Wenn ihr wieder spielt und sie zu wild wird, kannst du sie ja entweder anfauchen oder einfach kurz und bestimmt  "Au!" Oder "Nein!" rufen, dann aufstehen und weggehen, wie es andere Katzen auch machen würden. Irgendwann merkt sie dann dass keine mehr mit ihr spielen will wenn sie zu wild wird.
Außerdem kannst du auch versuchen sie richtig auszupowern, mit der Katzenangel spielen usw, damit sie ihre Energie los wird :)

hat sie kontakt zu anderen katzen gehabt? katzen lernen den vorsichtigen umgang mit krallen und zähnen nur von anderen katzen und wenn der flaschenaufziehende den gravierenden fehler gemacht hat sie isoliert zu halten weiß sie schlicht nicht dass sie anderen wehtut.

dass sie hände und füße angreift ist für ne wohnungseinzelkatze normal, katzen spielen so und wenn keine andere katze da ist spielen sie so mit dem menschen. dass sie dabei rabiat ist kann auf fehlenden katzenkontakt zurückzuführen sein.

mein rat wäre sie schnell zu vergesellschaften. wenn sie wirklich allein war könnte das haarig werden aber wenns jetzt nicht klappt klappts nie mehr. noch ist sie jung.. und kann vieles noch lernen

das mit den glückskatzen ist unfug. es gibt glückskatzen von temperamentvoll bis trantütig.

Das schildpatt auf weiß besonders temperamentvoll sind ist Quatsch. Ich habe zwar momentan auch so ein Exemplar, was, wenn es ihr zu viel wird gern mal ne Kelle gibt, alöölerdings ohne Krallen, aber ich hatte auch schon Schildpatt auf weiß Katzen, die die Ruhe in Person waren.

Was deine Katze braucht ist ein Katzenkumpel und das ganz schnell. Katzen solltest du nie allein leben lassen. Endweder du läßt sie raus, damit sie sich mit den Nachbaren vergesellschaften kann oder du schenkst ihr einen Partner oder zwei. Dann wird sie ihre rabiaten Raufspiele mit denen spielen und du bekommst dann die sanfte Seite deine Mulle zu spüren. Nur so geht es, alles andere wird nie klappen. Du kannst eine Katze nur bedingt erziehen. Wenn SIE der Meinung ist, sie will dich schonen, dann macht sie es. Wenn DU das willst macht sie es mit Sicherheit nicht. :)

viel Glück und Spaß mit deinen zukünftig zwei Katzen :)

Silberstreif

Meine normale Hauskatze ist ähnlich gestrickt. Ich habe sie von klein auf. Plötzlich beißt sie zu. Sie ist jetzt 3 Jahre alt und mit viel Geduld, Vertrauen und Liebe ist es schon viel besser geworden. Was ich auch gerne mache ist, sie ins Gesicht anpusten und danach links liegen lassen, wenn sie wieder auf Angriff geht. Glaube mir, die kommt irgendwann von selbst zu Dir. Dränge Dich bitte nicht auf. Katzen sind sehr eigene Wesen. Du solltest ganz, ganz viel Geduld haben. Das bekommst Du von heute auf Morgen nicht raus. Die Jahre und das Vertrauen der Katze zu Dir zählt.

Was eine Katze ablenkt und eventuell beruhigend auf sie wirkt sind mit Baldrian beträufelte kleine Stoffkissen. Die kann man bei Fressnapf kaufen. Du kannst halt nur probieren.

Viel Glück und viele Grüße

Das ist Unsinn, was deine Tierärztin da erzählt. Die Katze verhält sic ganz normal für ihr Alter, so ist das, wenn man Einzelkatzen aufzieht, die benutzen dann Menschen für ihre wilden Spiele.

Wenn Sie euch richtig auflauert und beißt, dass ihr vor Schmerzen aufschreit scheißt sie zusammen. Lautes rumgebrülle verstehen auch Katzen. Ich glaube aber ehr, dass sie nicht ausgelastet ist und etwas zum spielen sucht. Sie versteht auch evl nicht, dass es Menschen weh tun könnte wenn sie mit krallen zb am Bein hochklettert. Mfg Tycrator

Deine Katze ist noch sehr jung und macht das, was sie mit einem gleichaltrigen Katzenkumpel auch machen würde. Raufen. Am liebsten noch über den Teppich kugeln und sich jagen. Leider kannst du ihm das nicht bieten. Wenn es möglich schaffst du dir noch einen Zweiten an. Geht das nicht, hilft nur spielen, spielen, spielen.........

Unserer Katze hab ich das abgewöhnt, indem ich beim kratzen oder beißen auf den Kopf GEKLOPFT habe. NICHT SCHLAGEN! Man kann auch schimpfen. (Die merken an der Stimme, was die Uhr geschlagen hat)

Hallo,

ich bin es noch einmal. Wenn Du die Möglichkeit hast, die Katze nach draußen gehen zu lassen dann traue Dich. Katzen brauchen Freilauf.

Lieber Gruß

Aber erst, wenn sie kastriert ist.

1

Das ist sie noch nicht sonst wäre sie schon längst

0

Eine 2 Katze wird das Problem lösen

Was möchtest Du wissen?