Glaubst du an Vampire ?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Es gibt definitiv Vampire 38%
Es gibt definitiv keine Vampire 23%
Ich glaube, dass Vampire existieren könnten 15%
Ich bin ein Vampir 15%
Vampire gibt es wahrscheinlich nicht 7%
Vielleicht gibt es Vampire 0%
Ich interessiere mich nicht für Vampire 0%

13 Antworten

Es gibt definitiv Vampire

Ich glaube an Vampire.

Aber es gibt sehr viele Mythen über sie, die falsch sind. Zum Beispiel. Ein Vampir kommt ins Sonnenlicht und zerfällt zu Staub.

Das ist falsch. Es stimmt auch nicht, dass sie schwächer sind, als in der Nacht. Tagsüber blendet sie die Sonne nur, da sie eben ein Nachtlebewesen sind. Fledermäuse zerfallen ja auch nicht zu Staub.

Außerdem stimmt es zwar, dass Vampire unsterblich sind und auch nicht altern, aber auch Vampire werden nicht zwangsläufig gebissen. Wenn ein Mensch von einem Vampir gebissen wird, verwandelt er sich in einen Beisser. So wie vom Werwolf gerissene Menschen sich in Tölen verwandeln. 

Der Vampir ernährt sich auch nicht ausschließlich von menschlichem Blut. Auch von Tierblut. Aber viele haben es sich in der Jahrhundertwende abgewöhnt, um nicht von Menschen gejagt zu werden.

Auch der unendlich tiefe Hass zwischen Werwolf und Vampir ist erfunden. Diese beiden Spezies sind sich zwar nicht immer einig, da sie im Charakter oft verschieden sind, aber dennoch gibt es viele Freundschaften und Liebschaften unter ihnen. 

Auch das der Sex mit den Vampiren in Verbindung gesetzt wird ist falsch. Manche Vampire ja, manche nein. Wie bei den Menschen auch.

Vampire gibt es wahrscheinlich nicht

Nicht so wie in Filmen und Romanen.  Auch wenn ich Vampire recht toll finde. Es gibt Menschen die wegen einer Stoffwechselstörung kein Sonnenlicht vertragen.  Man nennt das auch Mondscheinkrankheit. Zb kommt der Mythos unter anderem von einer falschen Annahme .  Manchmal wurden verstorbene verdächtig ein Vampir zu sein. Wenn man dann den Sarg öffnete sah es so aus als ob Fingernägeln und Haare gewachsen waren und auch Blut war am Mund zu sehen. Das alles aber ist nur ein Prozess der Verwesung. Die Haut schrumpelt und so sieht es aus als würden Haare und Nägel wachsen. Auch wird Blut aus einige Öffnungen gedrückt. 

Es stimmt schon. Die Mondscheinkrankheit existiert. Aber das beweist nicht die Nicht-Existenz von Vampiren. Vampire gibt es. Was sonst wäre meine Schwester?

1

Bevor man die Frage ob es Vampire gibt beantworten kann,muss man sich erstmal fragen , woher der Mythos Vampir stammt. Die meisten Mythen haben zumindest einen wahren KERN. Mehr aber meist nicht. Es ist wissenschaftlich erwiesen , dass man an einem gebrochenen Herzen , bzw an Kummer sterben kann. Das bezieht sich nicht auf Liebeskummer! Oft sterben bei langjährigen Ehepaaren, die sich sehr geliebt haben , wenn einer der beiden stirbt auch bald der die andere r . Vorallem wenn der andere oder die andere allein zurück bleibt. Im Mittelalter konnte man sich das natürlich nicht erklären und Priester oder später selbsternannte Ärzte nahmen Exhumierungen vor. Die Exhumierungen, welche aus diesem oder anderen Gründen vorgenommen wurden hatten manchmal eins oder mehrere der folgenden Ergebnisse : 1) Zähne oder meist Vorallem Fingernägel schienen gewachsen zu sein 2) verkümmte bzw Verdrehte Körperhaltung als wäre die Person aus dem Grab gestiegen und wieder in den Sarg zurück. Ersteres ist ein natürliches Phänomen, dass auch heute noch auftritt: Die Nägel, Haare und Zähne wachsen nicht wirklich; Die Haut zieht such zusammen und sie ERSCHEINEN länger. Der 2. Punkt dagegen ist ziemlich grausam. Heutzutage müssen Leichen mehrere Tage im Kühlraum lagern bevor sie beerdigt werden dürfen. Warum?Ganz einfach : Um sicher zu gehen, da ss sie wirklich tot sind. Im Mittelalter hatte man diese Möglichkeiten nicht und kannte auch keine Zuverlässige Methode um sicher zu gehen dass ein Mensch wirklich tot war. Deshalb kam es oft vor, dass Menschen im Sarg erwachten und sich versuchten zu befreien bevor sie qualvoll verendeten. Natürlich stellt sich jetzt die Frage wie Bram Stoker in seinem Roman auf die Idee kommt des Grafen Dracula zum Blutsauger zu machen. Das Vorbild für Dracula war der walachische Fürst Vlad III. Draculea. Dieser bekannt sich - ähnlich wie sein Vater - nie eindeutig zu einer Partei bekannte. Er stand mal zu den Osmanen und mal zum christlichen Europa, je nachdem was ihm den größeren Vorteil einbrachte. Bekannt wurde er vorallem durch seine brutale Art sein kleines Reich zu schützen. Zur Bestrafung pfählte er oft seine Opfer. D.h. er ließ sie bei lebendigem Leib aufspießen und die Pfähle aufstellen,sodass die Leute darauf auf dem Pfahl immer weiter runter rutschen bis sie starben. Später bekam er den Beiname "der Pfähler" . Ein mal soll er ganze Dörfer , sogar Frauen und Kinder, gepfàhlt haben um die osmanischen Angreifer so zu verängstigen, dass sie sogar flohen. Unterm Strich heißt das alles nur eins; nämlich dass Vampire nicht existieren. Zumindest wenn man der modernen Wissenschaft glaubt. Aber wenn man Zugang zu einigen der verbotenen Büchern bekäme, würden einem einige Interessante andere (unrealistische) Möglichkeiten offenbart.

Ich frag mich ob sich irgendjemand die Mühe macht das überhaupt zu lesen ....

0
@YugiohFan17

Vlad Draculea. Es kursieren viele Geschichten über ihn. Händler haben erzählt, dass er ein Festmahl für Tausende Arme in einer großen Scheune gegeben hat.

 Als alle Armen drin waren und gegessen haben, hat er die Tür verriegeln lassen und ein Feuer gelegt. Niemand hat überlebt. Vlad nannte das, Die Armut in seinem Land zu vernichten.

Aber ob es wirklich stimmt, weiß man nicht.

0

wow, das wusste ich noch nicht. Erinnert mich ein bisschen an einen bärtigen Mann aus Österreich der zu viel Zeit und Deutschland verbracht hat. Aber danke für die Geschichte, ist interessant.

0
@YugiohFan17

Es gibt sehr viele Geschichten über Vlad. Er wird ja, der Pfähler genannt. Angeblich soll Vlad unter den aufgepfählten Leuten ein Picknick gemacht haben.

Als ein Wanderer vorbei kam und gefragt hat, ob das bei den ganzen aufgespießten Leichen nicht stinken würde, hat Vlad in aufspießen lassen.

Aber das ist wahrscheinlich nur von den frustrierten Händlern in die Welt gesetzt worden, weil Vlad die Zölle erhöht hat.

0

Was möchtest Du wissen?