Glaubst du an Prophezeiungen und Schauungen zukünftiger Ereignisse?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Nein 88%
Ja 12%
Weiß nicht 0%

10 Antworten

Nein

Eigentlich Nein, da ich von sowas nichts halte. Aber die Berichte über Mühlhiasl oder auch Irlmeier sind erschreckend präzise, nicht das übliche wachsweiche Geseiere. Entweder waren sie mutiger, weil sie beide wussten zu ihren Lebzeiten kann ihnen keiner mehr nachweisen das sie falsch liegen, oder besondern im Bereich Mühlhiasl wurden die Berichte nachträglich angepasst, bzw. verfälscht, wie im Beispiel mit der roten Armee die aus dem Osten kommt. Zu seinen Lebzeiten waren die Franzosen die rote Armee (wegen ihren Uniformen) und im Westen.

Nein

Nein, denn die Vorhersagen sind entweder unpräzise oder sie sagen etwas Absehbares vorher. In der Regel ist es nur inhaltleeres Geschwurbel.

Dann hast du noch nie die Prophezeiungen der vielen Seher gelesen.

0
@Stefanski2

Oh doch, das ist alles nur Geschwurbel mit reichlich Interpretationsspielraum, oder es wird etwas vorhergesagt, das eh zu erwarten war.
Kennst du Ausnahmen, also Seher die präzise Vorhersagen machen und kannst Beispiele nennen?

0
@TroIIinger

Aha, Sie lügen nicht? Dann sagen Sie mir doch, welche Seherin das Smartphone mit Internet im voraus beschrieben hat und mit welchen Worten und wann. Denn das weiß nämlich jeder, der sich mit Prophezeiungen befasst hat. Wissen Sie das nicht, so haben Sie oben gelogen.

0
@Stefanski2

Vielleicht weißt du auch nicht was eine Lüge ist. Lügen bedeutet absichtlich falsche Informationen zu verbreiten.
Viele Menschen malen sich die Zukunft aus. Viele der Prognosen trafen zu, Viele aber auch nicht. In den 50ern gab es auch Zukunftsvision in denen Bildtelefone, Haushaltsroboter, Raketenautos und Hotels auf dem Mond vorkamen. Aus den Mondhotels und Raketenautos wurde nichts, aber so ist das nun mal. Dazu braucht man keine seherischen Fähigkeiten. Schon mal die erste Staffel von Raumschiff Enterprise gesehen? Der Kommunikator in der Serie sieht verdächtig nach einem Klapphandy aus. Hatten die Schreiber der Serie etwa seherische Fähigkeiten? Wohl eher nicht.

0
@TroIIinger

Ja, ich sagte ja, dass du gelogen hast, als schriebst, du hattest dich mit den Sehern ubd ihren Prophezeiungen befasst. Und weil du gelogen hast, kannst du mir auch die Seherin nicht nennen, die das Smartphone mit Internet beschrieben hat, und in welcher Zeit.

0
@Stefanski2

Wenn ich schreibe dass ich mich mit Sehern und Prophezeiungen befasst habe, was könnte ich damit wohl gemeint haben? Vielleicht dass ich jede Prophezeiung jedes einzelnen Wahrsagers kenne? Wohl eher nicht.
Mach dich doch nicht lächerlich. Wenn man sich mit einem Thema beschäftigt hat bedeutet das auch nicht komplett alles darüber zu wissen und alles was irgendwer mal dazu gesagt hat.

0
@TroIIinger

Jeder, der sich mit prophezeiungen befasst, kennt die besagte Seherin. Alle anderen sind nur Scharlatane.

0
@TroIIinger

Das will ich ja von dir wissen. Denn du sagtest, dass du dich mit Prophezeiungen beschäftigt hast. Ich will prüfen, ob das wahr ist.

0
@TroIIinger

Das passt nicht zu meiner Antwort. Sinnloses Dahergeschwurble.

0
@Stefanski2

wie gesagt, du bist lustig. nicht eine einzige Vorhersage hast du genannt.

0
@TroIIinger

Die nenne ich dir auch nicht, weil du für das Thema nicht offen bist. Da würde ich kostbare Perlen nur vor eine Sau werfen, die sie mit ihrer menschlichen Philosophie nur zertreten würde. Daher teile ich Prophezeiungen nur denen mit, die gute Menschen sind. Spoetter, böse Leute, haben bei mir keine Chance!

0
@Stefanski2

Da musste ich lachen. Hast ja doch nix, was vernünftige Menschen jemals überzeugen könnte.

0
@TroIIinger

Vernünftige Menschen sind nicht die Spoetter, sondern jene, die respektvoll mit Andersglaeubigen umgehen.

0
@Stefanski2

... schreibt die Person, die Anderen Lügen unterstellt und von Perlen vor die Säue schreibt. Sehr respektvoll. Du bist schon lustig wie ich bereits schrieb.

0
@Stefanski2

was das auch immer bedeuten soll. Naja, vielleicht hat es ja in deiner Fantasie eine Bedeutung so wie die Vorhersagen deiner Scharlatane.

0

In der Bibel sehen wir, wie Jesus einige Prophezeiungen über die Stunde verspricht, die vergehen wird, bevor die Generation seiner Jünger stirbt.

Die Prophezeiungen wurden nie erfüllt!

Schauen wir uns die Kapitel Markus 13, Lukas 9:23-27 und Offenbarung 3:11 in den NIV-Bibeln an:

Markus 13 1 Und als er aus dem Tempel ging, sprach einer seiner Jünger zu ihm: Meister, sieh nur! Was für Steine! Und was für Gebäude sind das!

2 Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Siehst du diese großen Gebäude? Es wird kein einziger Stein auf dem anderen bleiben, der nicht abgebrochen wird!

3 Und als er am Ölberg saß, dem Tempel gegenüber, fragten ihn Petrus und Jakobus und Johannes und Andreas für sich allein:

4 Sage uns, wann wird dies geschehen, und was wird das Zeichen sein, wann dies alles vollendet werden soll?

5 Jesus aber antwortete ihnen und begann zu reden: Habt acht, daß euch niemand verführt!

6 Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin es!, und werden viele verführen.

7 Wenn ihr aber von Kriegen und Kriegsgeschrei hören werdet, so erschreckt nicht; denn es muß geschehen, aber es ist noch nicht das Ende.

8 Denn ein Heidenvolk wird sich gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es wird hier und dort Erdbeben geben, und Hungersnöte und Unruhen werden geschehen. Das sind die Anfänge der Wehen.

9 Ihr aber, habt acht auf euch selbst! Denn sie werden euch den Gerichten[1] und den Synagogen ausliefern; ihr werdet geschlagen werden, und man wird euch vor Fürsten und Könige stellen um meinetwillen, ihnen zum Zeugnis.

10 Und allen Heidenvölkern muß zuvor das Evangelium verkündigt werden[In einigen Übersetzungen heißt es „Volk“ (1) (2), was sich auf die umliegenden Nationen und Stämme bezieht, nicht unbedingt auf jede einzelne Nation auf der Erde.

Die Verheißung Jesu, dass er bald wiederkommen wird und dass der Tag des Gerichts kommen wird, bevor „diese Generation vergeht“ (Markus 13:30), beweist, dass damit nicht jede einzelne Nation auf der Erde gemeint ist.]

11 Wenn sie euch aber wegführen und ausliefern werden, so sorgt nicht im voraus, was ihr reden sollt und überlegt es nicht vorher, sondern was euch zu jener Stunde gegeben wird, das redet! Denn nicht ihr seid es, die reden, sondern der Heilige Geist.

12 Es wird aber ein Bruder den anderen zum Tode ausliefern und der Vater das Kind, und Kinder werden sich gegen die Eltern erheben und werden sie töten helfen;

13 und ihr werdet von allen gehaßt sein um meines Namens willen. Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden.

14 Wenn ihr aber den Greuel der Verwüstung, von dem durch den Propheten Daniel geredet wurde, da stehen seht, wo er nicht soll (wer es liest, der achte darauf!), dann fliehe auf die Berge, wer in Judäa ist;

15 wer aber auf dem Dach ist, der steige nicht hinab ins Haus und gehe auch nicht hinein, um etwas aus seinem Haus zu holen;

16 und wer auf dem Feld ist, der kehre nicht zurück, um sein Gewand zu holen.

17 Wehe aber den Schwangeren und den Stillenden in jenen Tagen! 18 Bittet aber, daß eure Flucht nicht im Winter geschieht.

19 Denn jene Tage werden eine Drangsal[2] sein, wie es keine gegeben hat von Anfang der Schöpfung, die Gott erschuf, bis jetzt, und wie es auch keine mehr geben wird.

20 Und wenn der Herr die Tage nicht verkürzt hätte, so würde kein Mensch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen, die er erwählt hat, hat er die Tage verkürzt.

21 Und wenn dann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist der Christus! Oder: Siehe, dort!, so glaubt es nicht.

22 Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen.

23 Ihr aber, habt acht! Siehe, ich habe euch alles vorhergesagt.

24 Aber in jenen Tagen, nach jener Drangsal, wird die Sonne verfinstert werden, und der Mond wird seinen Schein nicht geben,

25 und die Sterne des Himmels werden herabfallen und die Kräfte im Himmel erschüttert werden.

26 Und dann wird man den Sohn des Menschen in den Wolken kommen sehen mit großer Kraft und Herrlichkeit.

27 Und dann wird er seine Engel aussenden und seine Auserwählten sammeln von den vier Windrichtungen, vom äußersten Ende der Erde bis zum äußersten Ende des Himmels.

28 Von dem Feigenbaum aber lernt das Gleichnis: Wenn sein Zweig schon saftig wird und Blätter treibt, so erkennt ihr, daß der Sommer nahe ist.

29 So auch ihr, wenn ihr seht, daß dies geschieht, so erkennt, daß er nahe vor der Türe ist.

30 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschehen ist.

31 Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.

32 Um jenen Tag aber und die Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch nicht der Sohn, sondern nur der Vater.

33 Habt acht, wacht und betet! Denn ihr wißt nicht, wann die Zeit da ist.

34 Es ist wie bei einem Menschen, der außer Landes reiste, sein Haus verließ und seinen Knechten Vollmacht gab und jedem sein Werk, und dem Türhüter befahl, daß er wachen solle.

35 So wacht nun! Denn ihr wißt nicht, wann der Herr des Hauses kommt, am Abend oder zur Mitternacht oder um den Hahnenschrei oder am Morgen;

36 damit er nicht, wenn er unversehens kommt, euch schlafend findet.

37 Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Wacht!

Die NIV-Bibelübersetzer hatten das Wort „Rasse“ in ihre Fußnote gesetzt, während die Originalübersetzungen dieses Wort nicht haben! Sie haben „Generation“: „Wahrlich, ich sage euch, dass dieses Geschlecht nicht vergehen wird, bis dies alles geschehen ist. (Aus der King James Version der Bibel, Markus 13:30)“ „Wahrlich, ich sage euch, dass dieses Geschlecht nicht vergehen wird, bis dies alles geschehen ist.“ (Young’s Literal Translation, Markus 13:30).

------------

Keine dieser älteren und ursprünglicheren Übersetzungen hat Fußnoten für diesen Vers. Siehe den Beweis hier.

Nur die NIV-Übersetzung hat diese Fußnote. Das Wort „Generation“ ist das ursprüngliche Wort, das in Markus 13:30 in den ursprünglichen „Markus-Evangelium“-Schriften gefunden und Markus zugeschrieben wurde (obwohl es keinen Beweis dafür gibt, dass das so genannte „Markus-Evangelium“ von Markus stammt).

Siehe die Kommentare der bibeleigenen Theologen und Historiker, die diese Tatsache bestätigen Jesus versprach nicht nur im Markusevangelium, dass die Stunde kommen würde, bevor die Generation, in der er lebte, vergehen würde, sondern er gab auch im Lukasevangelium das gleiche Versprechen: „Dann sagte er zu allen: „Wenn jemand mir nachfolgen will, muss er sich selbst verleugnen und täglich sein Kreuz auf sich nehmen und mir nachfolgen.

Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben für mich verliert, wird es retten. Was nützt es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber sich selbst verliert oder einbüßt? Wer sich meiner und meiner Worte schämt, dessen wird sich der Menschensohn schämen, wenn er kommt in seiner Herrlichkeit und in der Herrlichkeit des Vaters und der heiligen Engel.

Ich sage euch die Wahrheit: Einige, die hier stehen, werden den Tod nicht schmecken, bevor sie das Reich Gottes sehen.“ (Aus der NIV Bibel, Lukas 9:23-27)“ Ähnlich wie in Markus 13:1-37, wie oben gezeigt, macht Jesus in Lukas 9:23-27 noch eine weitere Verheißung, dass die Stunde kommen würde, bevor die Generation, in der er lebte, vergehen würde.

Es ist jetzt 2.000 Jahre nach Jesus und die Generation, in der er lebte, ist tot, und dennoch ist die Stunde noch nicht gekommen! Müssen wir noch mehr über dieses verdorbene Evangelium sagen, von dem niemand auf der Welt weiß, wer es ursprünglich geschrieben hat?

Seht euch die Kommentare der Theologen und Historiker der Bibel selbst an, die diese Tatsache bestätigen.

1- In Markus 13,4 begann Jesus über die Zeichen der Stunde zu sprechen. Seine Jünger wurden unruhig und wollten wissen, wann die Stunde kommen würde.

2- In Markus 13,5-27 begann Jesus über die falschen Verführer und Propheten und andere Zeichen zu sprechen.

3- In Markus 13:30 sagt Jesus kühn: „Ich sage euch die Wahrheit, dieses Geschlecht [5] wird gewiss nicht vergehen, bis dies alles geschehen ist.“ Die Jünger Jesu sind gestorben, und es sind nun schon mehr als 2000 Jahre seit Jesus vergangen, und die Stunde ist noch immer nicht gekommen.

4 Jesus hat in Markus 13:32-33 klar gesagt, dass niemand außer GOTT, dem Allmächtigen, weiß, wann die Stunde kommen wird. Aber wenn man sich seine Worte und die Grammatik genau anschaut, sieht man, dass Jesus zwar nie ein genaues Datum für die Stunde genannt hat, aber er wollte sagen, dass sie bald kommen wird – solange seine Jünger noch leben!

Dies wird in Markus 13,30 deutlich, wo Jesus versprach, dass „dieses Geschlecht gewiss nicht vergehen wird, bis dies alles geschehen ist“, und in Markus 13,33, wo Jesus seine Jünger warnte, ständig nach der Stunde Ausschau zu halten, da sie jeden Augenblick eintreten könnte, bevor ihre Generation stirbt oder vergeht.

-----------------

Werfen wir einen Blick auf Offenbarung 3:11: „Ich (Jesus) komme bald. Haltet fest an dem, was ihr habt, damit euch niemand die Krone raubt. (Aus der NIV Bibel, Offenbarung 3:11)“ Wenn man die obigen Verse aus Markus 13 und Lukas 9,23-27 kennt, ist es klar, dass Offenbarung 3,11 in ihrem Kontext gelesen werden muss.

Es ist klar, dass Jesus in all diesen Versen den Menschen sagt, dass die Stunde bald kommen wird. Einige dieser Menschen werden sie sogar noch erleben (Markus 13:30). Auch im Buch der Offenbarung bekräftigt Jesus, dass er wiederkommen wird und dass die Menschen an ihrem Glauben festhalten sollen, weil sie nicht mehr lange warten müssen.

Nun, sie starben alle eines natürlichen Todes und keiner von ihnen sah Jesus wiederkommen! Es ist 2000 Jahre her, dass Jesus auf die Erde kam, und er ist noch nicht wiedergekommen. - - Andere Verse: 1 Petrus 4 Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge. So seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet.

8Vor allen Dingen habt untereinander beharrliche Liebe; denn »Liebe deckt der Sünden Menge zu« (Sprüche 10,12). Hebräer 9 26 sonst hätte er oft leiden müssen vom Anfang der Welt an. Nun aber, am Ende der Zeiten, ist er ein für alle Mal erschienen, um durch sein eigenes Opfer die Sünde aufzuheben..

Matthäus 24:43-45 43Das sollt ihr aber wissen: Wenn ein Hausherr wüsste, zu welcher Stunde in der Nacht der Dieb kommt, so würde er ja wachen und nicht in sein Haus einbrechen lassen.

44 Darum seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr’s nicht meint. 45Wer ist nun der treue und kluge Knecht, den der Herr über sein Gesinde gesetzt hat, dass er ihnen zur rechten Zeit Speise gebe?

Lukas 12 40 Seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr’s nicht meint.“ Immer wieder wendet sich Jesus an seine Jünger und die Menschen seiner Zeit, dass sie bereit sein müssen; dass die Stunde nahe ist, so nahe, dass einige sie noch erleben werden; und dass sie (die, die damals vor fast 2000 Jahren lebten) bereit sein müssen für Jesu zweites Kommen Hier ist die Wahrheit über Jesus!

Natürlich lügt Jesus nicht, aber die Bibel ist nunmal entstellt; Sure 19 Vers 34 Dies ist Jesus, Sohn der Maria – (dies ist) eine Aussage der Wahrheit, über die sie uneins sind. Sure 3 Vers 59 Wahrlich, Jesus ist vor Allah gleich Adam; Er erschuf ihn aus Erde, alsdann sprach Er zu ihm: „Sei!“ und da war er.

Sure 5 Vers 116 Und wenn Allah sprechen wird: „O Jesus, Sohn der Maria, hast du zu den Menschen gesagt: »Nehmt mich und meine Mutter als zwei Götter neben Allah?« wird er antworten: „Gepriesen seist Du. Nie könnte ich das sagen, wozu ich kein Recht hatte. Hätte ich es gesagt, würdest Du es sicherlich wissen. Du weißt, was in meiner Seele ist, aber ich weiß nicht, was Du in Dir hegst. Du allein bist der Allwissende des Verborgenen.

Weitere Belege: Quran, 3:52)“Quran, 3:55)“Quran, 5:110,Quran, 5:112)“Quran, 4:157)“Quran, 5:114,Quran, 43:57,Quran, 6:85,Quran, 43:61) Dieser Artikel ist ein weiterer Beweis dafür, dass die Bibel korrupt und ungültig ist. Man kann der Bibel in keiner Weise trauen, weil sie von Dritten und nicht von den ursprünglichen Personen erzählt wird.

Deshalb findet man in der gesamten Bibel Erzählungen wie „Und Mose sagte zu seinem Volk…“ statt „Und ich (Mose) sagte….“, und „Jesus sagte zu Matthäus….“ Statt „Und ich (Jesus) sagte zu Matthäus“ oder „Und Jesus sagte zu mir (Matthäus) ….“.

Die Erzählungen Dritter beweisen eindeutig, dass der größte Teil der Bibel von Menschen geschrieben wurde, die nicht von GOTT, dem Allmächtigen, eingesetzt wurden.

Ich verlange nicht, dass man aufhört an Jesus, Friede sei mit ihm, zu glauben. Jesus war kein Lügner. Das Neue Testament der Bibel ist das Buch, das voll von Lügen und von Menschen gemachten Verfälschungen und Veränderungen ist.

Jesus hat nie behauptet, perfekt zu sein, noch hat er jemals behauptet, GOTT zu sein. Aber ich bitte jedem, der wirklich nach der Wahrheit sucht sich mit dem Islam auseinanderzusetzen und nicht an diese Irrelehre namens Trinität zu glauben

Sure 112

Sag: Er ist Allah,

Einer, 2Allah, der Überlegene.

3Er hat nicht gezeugt und ist nicht gezeugt worden

4und niemand ist Ihm jemals gleich.

Das macht kein Sinn die Bibel wurde 600 Jahre vor dem Koran erstellt natürlich wird der Koran Jesus und Maria erwähnen denn das meiste ist kopiert von der Bibel

Und die Bibel bezeichnete Maria nicht als Gott

Hosea 11:9

Johannes 14:6

Jesus ist Gott.

0
Nein

Astrologie: nicht erklärbarer Zusammenhang aus beliebigen willkürlich von Menschen gewählten Himmelskörpern und Ereignissen auf der Erde.

Wahrsager, Seher: Humbug

Channeling: Gleicher Humbug wie Wahrsager oder Seher in neuer Verpackung mit anderem Namen.

Nein

Nein - dem gibt es auch nichts hinzuzufügen!

Was möchtest Du wissen?