Gibt es Sitcoms ohne eingespielte Lacher? Wenn ja, welche?

5 Antworten

Eingespielte Lacher sind dazu da um:

  • Klarzumachen, dass gerade ein Witz gemacht wurde. Einige Menschen verstehen gewisse Richtungen des Humors nicht, wie etwa bei Two and a Half Men sämtliche schutzige Witze. Ein 10 Jähriger versteht eben nicht alles, was da angedeutet wird, nur so merkt er, dass es sich um einen Witz handelt. Wobei, 10 Jährige sind ja auch nicht mehr das, was sie mal waren...
  • Aufzuzeigen, dass die Serie lustig ist. Wo viele Lacher erscheinen, hat man den Eindruck, es kommt ein Witz auf den anderen. Folglich muss die Serie ja zum brüllen komisch sein. (Ist zumindest so gedacht)

Die einzige Serie, die durch eingespielte Lacher nur noch besser wird, ist Two Broke Girls :D

Aber wieso soll ich mir etwas ansehen, wo ich die Witze nicht verstehe? Außerdem bringen die Lacher ja nichts, wenn ich den Witz nicht verstanden habe, denn dann weiß ich zwar, dass da ein Witz war, aber lachen muss ich deshalb trotzdem nicht.

0

In den Originalversionen der Sitcoms sind die Lacher echt. Sitcoms werden nämlich oft vor Live-Publikum vorgespielt. Dabei wird das Gelächter aufgenommen und die Produzenten verwenden es, um die humorvollen Geschehnisse zu verdeutlichen. Bei manchen Sitcoms ist es so, dass sie erst gedreht und dann einem Live-Publikum vorgezeigt werden. Sonst ist es auch hier gleichwie bei allen anderen.

Bei der deutschen Synchronisation gehen die Gelächter allerdings verloren. Somit muss man bei der Synchronisation extra Lacher einbauen. Das ist bei jeder Sitcom so.

Somit ist jede Sitcom eigentlich ohne eingespielte Lacher. Um diese zu hören, muss man sich allerdings die Originalversion, meist auf Englisch, reinziehen.

Sitcoms werden für die Unterschicht gemacht und laufen daher auch nur im Unterschicht-TV. Da die Konsumenten zu dumm sind, irgendwelche Pointen zu erkennen, geschweige denn zu begreifen, ist canned laughter unerläßlich.

Was möchtest Du wissen?