Gibt es Schicksal oder ist alles purer Zufall?

51 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses Thema bietet allgemein die Möglichkeit für sehr viele Ansichten & Gedankengänge dazu.. Und anhand meiner Erfahrungen aus meinem Leben sage ich aus meiner Sichtweise: Es gibt beides!

Meine rund 60-jährige Nachbarin sagte mal, als wir vor Jahren darüber sprachen, dass "der eine ein leichtes Schicksal hat und der andere ein schweres". Sie meinte, man könne es nur mit Würde und Ergebenheit tragen; das Leben sei nicht planbar, sondern in erster Linie vorbestimmt -------------> man steckt nicht drin!

Mein Klassenlehrer der Berufsschule meinte hingegen mal, dass es kein Schicksal gibt, jeder letzten Endes seinen Lebensweg selbst in der Hand hat & für sich selbst verantwortlich ist, Glück und Unglück selbst steuern/beeinflussen kann durch das, was er tut, wie er sich selbst wahrnimmt und was er denkt.

Ich selbst würde sagen, dass es beides gibt: Es gibt ein Schicksal, es gibt vorbestimmt erscheinende Wege (vllt. auch durch die Erziehung oder familiäre Themen jedweder Art und Weise) aber gleichsam auch den "Kommissar Zufall".. und oft kommen einem definitiv zufällige Handlungen (mir geht's zumindest so) wie vorbestimmt vor oder z.B. wie die FRucht von Träumen die man kurz zuvor hatte.. ist mir schon einige Male so gegangen!

Jeder ist seines Glückes Schmied, innerhalb seines Schicksals ;) Innerhalb seines eigenen Schicksals kann man Weichen stellen aber der Zug fährt immer in die selbe Richtung weiter :)

lg Michelle

Ich würde nicht sagen, dass es Schicksal ist... Schicksal so wie man es sich vorstellt gibt es nicht.. Es kann beeinflusst werden.
Es ist alles mehr oder weniger zufällig... Jede entscheidung jedes einzelnen Menschen kann die gesamte Zukunft, oder nur einen bestimmten Teil dieser, drastisch beeinflussen.

Eine Einzige Entscheidung kann den Tod, oder das Leben einer Person bedeuten, ohne dass man es weiß.. Beide Möglichkeiten würden die Zukunft in bestimmten Bereichen sehr beeinflussen, und je nach Person sogar die gesamte Welt. Ich würde nicht in die Vergangenheit reisen und Hitler bei seiner Geburt ermorden. Wer weiß wo wir heute währen.
Vielleicht währen wir mitten im Krieg und die meisten von uns währen nie geboren.

Wenn ich Ereignisse von vor 5 Minuten beeinflussen könnte währe es aber nice^^

Erst einmal ist das eine Glaubensfrage. Ich definiere das so für mich:
Alles, was man beeinflussen kann ist kein Schicksal. Schicksal ist z.B. ob man arm oder reich wird (auch wenn viele sagen, dass man das beeinflussen kann) ein langes oder kurzes Leben hat etc.

Wenn du aber beispielsweise alkoholisiert ein Autounfall baust, ist es kein Schicksal, denn du hast es dadurch beeinflusst. Ein unalkoholisierter Autounfall ist kein Schicksal.

Das ist eine sehr gute Frage und ebenso gibt es darauf keine eindeutige Antwort. Die einen glauben an Zufall, die anderen an Schicksal. Wissenschaftlich tragfähige Beweise gibt es weder für das Eine noch für das Andere.

Meine persönliche Erfahrung ist jedoch, dass so gut wie alles, das mir bisher widerfahren ist, Sinn gemacht hat  - selbst zunächst unangenehme oder als negativ empfundene Dinge. Ob das wiederum Zufall ist sei dahingestellt ;)

Jedenfalls lernte ich dadurch, an blöden Situationen nicht zu verzweifeln oder mich sonderlich nerven zu lassen, weil ich wusste, dass sich ein Sinn dahinter zeigen wird - wenn auch erst später. Mag auch sein, dass gerade diese Einstellung wiederum die Dinge ins Positive verkehrt hat oder einfach mehr Power ausschüttet.

Ob das alles nun Zufall oder Schicksal ist, selbst das Annehmen gewisser Denkweisen oder Arten, mit dem Leben umzugehen - das weiß ich trotzdem nicht ;) Liebe Grüße!


Was möchtest Du wissen?