Gibt es noch Rettung für einen leicht verfilzten Wollpullover?

2 Antworten

Ich habe einiges an einem Alpaka-Schal anhand von veröffentlichten Ratschlägen ausprobiert. Hier die Ergebnisse:

Milch: Hat nicht funktioniert Einlegen des Schals in einen Sud aus gekochten weißen Bohnen: Kann man vergessen Das beste Mittel: in viel Haarkur (teurer) oder Spülung: über Nacht einlegen und dann lauwarm spülen, in einem trockenen Handtuch vorsichtig ausdrücken (nicht wringen!) und in den Trockner mit kalter Luft - wie vorher schon beschrieben. Durch das Waschen mit normalem Waschmittel oder zu heißes Waschen wird übrigens das Lanolin entzogen und die Wolle verfilzt. Den teuren Alpaka-Schal meines Sohns - er hatte ihn bei der normalen dunklen Wäsche mitgewaschen - habe ich leider nicht mehr retten können. Eine leicht verfilzte Wolldecke ist dadurch aber wieder sehr schön geworden.

Hallo spitzmaus, vielleicht lag es nicht mal am verkehrtem Waschmittel, wohl eher daran, dass du den Pullover zu heiß gewaschen hast. Ich habe mal gelesen, wenn Wollsachen verfilzen, sollte man sie in Milch einlegen, um das gute Stück zu retten. Ich habe es aber zu Glück noch nie ausprobieren müssen, aber ein Versuch wäre es bestimmt wert. Für Wollsachen sollte man dennoch Wollwaschmittel benutzen und das Wollwaschprogramm (30°C) bzw. Handwäsche wählen.

Was möchtest Du wissen?