Gibt es Mobbing in Waldorf-Schulen?

4 Antworten

Waldorfschulen. Wenn ich mich nicht irre sind die Eltern meist gebildete und wohlhabende Leute.

Auch wenn man dort nicht direkt beleidigt wie auf Hauptschulen, kann es zu einer subtilen Verachtung kommen.

Viele Kinder dort werden getrimmt, zu glauben sie seien etwas besseres.

Das fällt mir jedenfalls auf wenn man die Schüler in unserer Stadt sieht.

Sie runzeln die Stirn wenn jemand nicht so viel Geld und gute Kleidung hat.

Natürlich nicht alle. Aber das hat eher was mit der Schicht zu tun aus der sie kommen.

Es gibt sicher Ausnahmen und später lernen sie ja viel über Toleranz.

Nur eine Sicherheit ist das nicht.

Du meinst privat Schulen ?

1
@Albaniakosovv

Nein ich meine Waldorfschulen.

Ach du hat sind die Eltern vornehmlich in der Mittelschicht bis Oberschicht zu finden.

Das wirkt sich auch auf die Kinder aus.

Eine gute Freundin wollte ihre Tochter dorthin senden hat es dann aber sein gelassen, da sie gemerkt hat dass die Eltern selbst schlecht auf sie gucken.

Denn sie war "nur" Altenpflegerin.

Wenn es schon bei einem Elternabend zu einer Art Mobbing kommt, dann ist es nicht fernab zu denken, dass auch die Kinder sich so verhalten.

0

Wenn die nicht darauf achten das die Lehrer das konsequent unterbinden gibts das bei denen natürlich auch.

Wie überall wo es die verantwortlichen nicht interessiert ob das passiert.

Klar, Mobbing gibt es wirklich überall, ob indirekt oder beabsichtigt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mein Lieblingsbereich <3

Es gibt keinen Ort an den es Mobbing nicht gibt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Wurde selbst gemobbt.

Was möchtest Du wissen?