Gibt es Kaustangen für Menschen?

7 Antworten

ich hab früher immer Bleistifte und Kugelschreiber zerkaut. Das ist aber weder lecker noch gesund. Irgendwann hat meine WG-Mitwohne mal eine Art Brötchen gebacken mit Roggenmehl, das (trocken) hielt auch ziemlich lange.

Sehr gut rumkauen kann ich derzeit auf getrockneten Pilzen (1 Kilo Champignons kaufen, in 5 mm dicke Scheiben schneiden und diese trocknen lassen).

Wie wäre das hier:

Beef Jerky - würziges Dörrfleisch

Zutaten

8 dünne Roulade(n) vom Rind, sehr mager Für die Marinade: 200 ml Worcestershiresauce 200 ml Sojasauce 2 TL Zwiebelpulver, granuliert 2 TL Salz (Zwiebelsalz) 2 TL Knoblauchsalz 2 TL Knoblauchpulver, granuliert 2 EL Tomatenketchup 1 TL Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Brennwert p. P.: keine Angabe

Die Rouladen vom Fleischer in dünn schneiden lassen und zu Hause in etwa 3-cm-breite Streifen schneiden. Ruhig etwas länger lassen, da sie später beim Dörren an Volumen verlieren.

Die Marinade: Alle Zutaten miteinander verrühren und das Fleisch über Nacht darin einlegen. Zwischendurch können die Fleischstreifen ein oder zweimal gewendet werden. Ist aber kein Muss.

Den Backofen mit Alufolie auslegen damit er nicht durch heruntertropfende Marinade verschmutzt wird. Die Fleischstreifen aus der Marinade nehmen und dicht nebeneinander auf dem Rost verteilen. Man kann auch zwei Roste verwenden, wenn einer nicht reicht. Den Backofen bei normaler Einstellung auf 40-50 Grad einstellen und den Stiel eines Kochlöffels in die Ofentür klemmen, sodass sie einen Spalt weit geöffnet bleibt, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Einfacher geht es im Dörrapparat. Insgesamt brauchen die Streifen etwa 5-6 Stunden, je 4 nach Dicke, bis sie fertig sind. Zwischendurch immer mal nachsehen und mit den Fingern nachfühlen. Dünnere Streifen herausnehmen, wenn sie schon fertig sind. Sind die Jerkys alle fertig, lässt man sie gut auskühlen, bevor man sie in ein verschließbares Gefäß (Tupperdose o.ä.) gibt. Gut getrocknete Jerkys halten sich kühl und dunkel gelagert mehrere Wochen lang frisch. Zwischendurch oder auf Reisen geben sie einen hervorragenden fettarmen Snack ab.

Wer keinen Dörrapparat zu Hause hat, kann gut den Ofen zum Dörren benutzen. Dabei darf während der gesamten Zeit die Temperatur nicht über 50 Grad steigen. Das ist wichtig für ein gutes Durchtrocknen. Das Fleisch soll ja trocknen und nicht grillen. Bei einer Temperatur von 40-50 Grad wird das Fleisch besonders schonend und gleichmäßig getrocknet. Ist die Temperatur zu hoch, wird das Fleisch an der Oberfläche zu trocken, während es innen noch Feuchtigkeit enthält.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/345951118970332/Beef-Jerky-wuerziges-Doerrfleisch.html

Das hätte ich vielleicht sagen sollen : Ich bin nicht si der Fleisch fan :( sonst wäre das echt eine tolle Idee ! Danke :) und die Lakritzstangen kenn ich schon . die kriegt man leider viel zu schnell auf ich will länger kauen :D bei den Mengen die ich dann auf essen würde würde ich dann ja direkt dick werden :Dv

0

Beef Jerky kann man auch fertig im Laden kaufen

0

Jawoll, die gibt es - wenn Du mit dem Geschmack von Lakritz etwas anfangen kannst, dann besorg Dir mal Süßholz.

Süßholz wird in seiner Stangenform angeboten und einfach gekaut - wie ein Grashalm z.B.

Ein besonderes Feature ist die natürliche Zahnreinigung durch die Fasern des Süßholzes.

Danke für die schnelle Antwort. Im ersten Moment klingt es komisch auf einem Stück Holz herum zu kauen aber ich kann es ja mal probieren :D wo gibt es so etwas denn zu kaufen ?

0

Was möchtest Du wissen?