Gibt es heute in Deutschland noch Hexen?

27 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

JA, ich bin eine weisse Hexe, es gibt aber auch andere... :-)

Echt, und was macht eine weiße Hexe? Würde mich wirklich interessieren.

0
@tinsche

http://www.amazon.de/Die-weisse-Magie-Hexen-Weisheit/dp/3811810855 Hier kannst du es nachlesen. Sehr interessantes Buch.

0

Ich glaube ja auch an sowas wie hexen usw aber bezweifel das diese sich auf Facebook oder sonst wo seiten erstellen und erzählen das sie Hexen sind, oder sehe ich das falsch ? 

0

Wicca-Bewegungen, die in Deutschland aber anders heissen. Der Überbegriff ist "Neuheidentum", aber darunter wird man keine Vereinigung finden. Viele Hexen und Hexer sind (auch) Schamanen, suche unter deren Gruppe in Esoterikzirkeln und -zeitschriften, die alle Adressen vor Ort kennen. Es gibt Ansätze zu Hexerei auch bei Emos, man muss aber genau hinkucken, um die echten von Fakern zu unterscheiden. Viele Hexen sind dematerialisiert z.B. in Winden gefangen, sie haben keinen realen Leib. Bücher zu dem Thema gibts viele, alle empfehlen den Besen oder Stock, aber den möchten nur ein Teil der Hexen und Hexer benutzen. Manche verwandeln sich lieber z.B. in eine Krähe, Raben oder Fuchs.

Nein, Hexen gab es nie, weder früher noch heute, weder in Deutschland noch anderswo. In der frühen Neuzeit hat man manche Frauen für Hexen (und auch Männer für Hexer) gehalten, sie waren aber mit großer Sicherheit keine. Einige wenige von diesen haben sich auch selbst für Hexen/Hexer gehalten, das heißt, sie haben versucht, mit dem Satan oder irgendwelchen Dämonen einen Pakt zu schließen und daran geglaubt, daß sie dadurch bestimmte Kräfte erhielten. Daß das wirklich funktionniert hat, ist ebenso unwahrscheinlich. Heute gibt es Leute, die sich als Hexen bezeichnen, aber das sind Menschen, die einer vagen Esoterik mit Betonung von "Natrukräften" anhängen. Wenn ihre Lehre Hand und Fuß hätte (was sie nicht hat, nicht einmal für einen gebildeten Esoteriker), dann wären sie vielleicht "Mageirinnen" oder "Weise", aber per Definitionem keine Hexen.

Eine Hexe hat nichts mit dem Satan/Teufel zu tun. Der ist bloß eine Erfindung der Kirche, um der einfachen Bevölkerung Angst zu machen. Hexen hängen einer wesentlich älteren Religion an, nämlich der Religion der dreifaltigen Mutter und des Gehörnten, aus dem die Kirche den Teufel gemacht hat. Ihre Ursprünge liegt schon 35ooo Jahre zurück! Etwas anderes ist es mit den Satanisten, die tatsächlich versuchen, vom Teufel besondere Kräfte zu bekommen. Diese "Sekte" oder was auch immer ist noch nicht sehr alt. Zum Thema Hexen kann ich euch nur die Seite http://www.hexe-werden.de ans Herz legen. Wenn ihr da ganz nach unten scrollt, seht ir da einen Link zu einem kleinen (aber guten) Forum.

LG, Leave ;)

0
@AwesomeLeave

Was so eine Bewegung von sich selbst behauptet, sollte man mit Vorsicht genießen. 35000 Jahre - da merkt man schon, wie wenig diese Leute die Glaubwürdigkeit ihrer Lehrer hinterfragen. Wie bitte will man historisch nachweisen, was Leute Jahrtausende vor der Erfindungder Schrift geglaubt und gedacht haben.

0

Ja, das gibt es noch. Vielleicht nicht im Sinne wie früher - aber es gibt noch Leute, die Tränke brauen, habe auch schon Bücher gesehen, die als Anleitung für eine Hexe dienen bzw. schreiben, wie man eine Hexe wird.

wo hast du das buch gehsehen

0

Das kommt drauf an ob du daran glauben willst oder nicht wenn du fest dran glaubst dfas es Hexen noch gibt dann wird es sie auch bestimmt noch geben

Was möchtest Du wissen?