Gibt es einen Unterschied zwischen Trockenbackhefe und "normaler" Here?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Backergebnis ist im Endeffekt dasselbe, ob Du Trocken- oder Frischhefe nimmst. Trockenhefe lässt sich halt besser und länger lagern, so dass immer ein Vorrat da sein kann.

Außerdem muss bei Trockenhefe kein Vorteig gemacht werden, sie kann gleich sofort ins Mehl u. andere Zutaten eingearbeitet werden.

Frische Hefe muss zerbröselt, mit etwas lauwarmer Milch u. Zucker angesetzt werden und erst mal etwas "gehen" lassen.

Ich verwende für alles Trockenhefe, egal ob Kuchenteig, Brot, Hefezopf, Pizza, und es gelingt immer.

Gruß gigunelsa


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Unterschied besteht darin, daß Trockenhefe fast unbegrenzt haltbar ist. Umrechnung der Menge ist ca. 1 zu 3. also 1 Päckchen Trockenhefe entsprechen ca. 21 Gramm Frischhefe. Auch mit Trockenhefe musst Du unter Umständen einen Vorteig machen, denn dies bestimmt sich nicht dadurch welche Hefe Du verwendest, sondern wie hoch der Fettanteil im Teig ist. Ansonsten gibt es, was die Verarbeitung bei der Teigherstellung betrifft keinerlei Unterschiede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trockenbackhefe ist normale Hefe. Aufgrund der Trockenheit, ist sie länger haltbar als frische Hefe aus dem Kühlregal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, weil Du der Hefe die "Feuchtigkeit" zurückgeben muss, damit sie "arbeiten" kann . dann erst kannst Du sie zum Mehl dazugeben. Siehe Anleitung auf der Packung. Ansonsten ist sie genauso zu verarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?