Gibt es einen Unterschied zwischen RAM und SD RAM?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

RAM (Random Access Memory), also Arbeitsspeicher, gibt es in vielen Formen. DDR steht für Double Data Rate und das SD für Synchronous Dynamic. Sagen wir vereinfacht, es beschreibt die Technik, wie der RAM arbeitet/arbeiten kann. "RAM" ist einfach die übliche Abkürzung für "Arbeitsspeicher". U.a. gibt es SD-RAM, DDR-RAM, DDR2-RAM und DDR3-RAM. Jeder basiert dabei auf dem Vorgänger und es gibt auch noch Zweige, die sich aber nicht durchgesetzt haben (z.B. RAMBUS). Die SD-Technik ist bei allen vorhanden, wobei der DDR-Speicher eine zusätzlich entwickelte Technik benutzt. Genau genommen ist alles SD-Speicher und man müsste z.B. DDR3-SDRAM (Double Data Rate 3-Synchronous Dynamic Random Access Memory). Mit der Zeit ist es in der Ugs. entfallen, weil es einfach kürzer ist, bzw. weniger zu tippen. Die Bezeichnung "DDR3" sagt alles, da er auf dem ursprünglichen SD-RAM basiert. Wenn der Hersteller also sehr genau ist, dann steht dort die Angabe DDR3-SDRAM, bedeutet aber das gleiche wie DDR3-RAM, den man generell kaufen kann. Die von LeeHo erwähnten Kontakte unterscheiden sich bei den verschiedenen Typen, wie auch deren benötigte Spannung, Taktrate und die Position der Kerbe(n). DDR2 und DDR3-Speicher haben zwar beide 240 Kontakte, aber die Position der Einkerbung ist an einer anderen Stelle und somit verschiebt sich auch die Position der einzelnen Kontakte. Man kann DDR2-Speicher also nicht in/auf DDR3-Speicherbänke stecken. Details siehst du auf dem Bild. :)

 - (Computer, Mainboard, RAM)

Was möchtest Du wissen?