Gibt es einen Rechtenwinkel in der Natur?

14 Antworten

coole wette :D Rechte Winkel in der Natur Rechte Winkel kommen in der Natur eher selten vor. Der rechte Mathematiker Edmund Stoiber hat jedoch herausgefunden, dass in einem Braunen Loch jeder Winkel ein rechter Winkel ist.

Mit einem rechten Winkel ist so manches Problem, wie z.B. die umweltfreundliche Entsorgung von Asylbewerbern, ohne größeren Aufwand lösbar.

Ein Braunes Loch ist ein kaffiges Objekt, welches die Raumzeit so stark krümmt, dass sich seine Bewohner um 75 Jahre zurückversetzt fühlen. Weder Materie, Licht noch Informationen können in diese Regionen gelangen. Die Gemeindegrenze eines Braunen Lochs nennt man auch Ereignishorizont. Braune Löcher verfügen über die Eigenschaft, Fremdkörper höchst effizient zu absorbieren. das ist zwar fachchnesisch aber egal^^ und ich glaube es sind auch nciht die richtigen rehcten winkel :( aber es sind z.b. rehcte winkel im geäst von bäumen oder in kochsalz kristallen und Strahlen der Sonne treffen am suedlichen Wendekreis im Dezember, am Aequator im Maerz und September und am noerdlichen Wendekreis im Juni mittags senkrecht auf die Erde.


JotEs  04.02.2010, 16:04

Ein sehr witziger Beitrag mit ernstem Hintergrund.

Ist das von dir?

0
primadonna423  20.04.2024, 15:47

Die Bemerkung mit den Asylbewerbern finde ich komplett unangemessen, Schäm dich.

0

Meine Meinung:


 
Selbstverständlich gibt es in der Natur rechte Winkel - es gibt ALLE Winkel in der Natur. Der rechte Winkel ist jedoch in der Natur genauso zufällig wie jeder andere Winkel auch, und in der Zivilisation wird der rechte Winkel für sehr viele Dinge bewusst gewählt und ist dadurch häufiger als andere Winkel.

Ein Wassertropfen fällt bei Windstille genau im rechten Winkel zur Oberfläche einer Pfütze.

Es kommt drauf an, ob du nur Statisches meinst. In der Mechanik findest du wahrscheinlich viele recht Winkel.

Warte, bis es (ganz ganz ganz genau) Halbmond ist. Dann stehen Sonne, Mond und Erde im rechten Winkel!!

Dein Mathelehrer denkt wahrscheinlich nur an Biologisches und hat deshalb schon verloren!!


Argui  21.02.2014, 10:57

Was der Lehrer von leumas 1902 wahrscheinlich meint ist, dass jeder in der Natur vorkommende rechte Winkel winzige Störungen aufweist.. quazi infinitesimale Anweichungen, sodass man eigentlich nicht mehr sagen kann, dass es ein rechter Winkel ist.

Das sind so aussagen der Mathematik wie dass es "keine perfekt geraden Linien gibt" oder "zwei parallele Linien schneiden sich im Unendlichen" :D

0

Sehr gute frage!..........Bestimte Proteinstrukturen können rechte winkel bilden.... oder auch einfache organische moleküle wie methan ...aber bei was du in der natur mit blossem auge sehen kannst gibt es keinen

Schau Dir mal bestimmte Kristalle an. Ich denke gerade an Salzkristalle oder Zuckerkristalle, die kleine Würfel bilden können...


JotEs  04.02.2010, 16:01

Zuckerkristalle bilden mitnichten Würfel, sondern eine wesentlich kompliziertere Form.

Kennst du Kandiszucker?
Ist der würfelförmig?

0
Argui  21.02.2014, 10:54
@JotEs

Ich glaube was Uschi8 meinte liegt im wesentlich kleineren Massstäben... z.B. ein paar mikrometer. Tatsächlich hat Salz (NaCl) ein kubisches Kristallgitter, d.h. die Atome ordnen sich zu kleinen Würfeln an. Wenn nun ein Salzkristall auf eine makroskopische Größe anwächst (ohne Gitterdefekte wie Verschiebungen oder Leerstellen) kann dieser tatsächlich perfekt kubisch sein und Ecken im perfekten rechten Winkel haben!

0