Gibt es ein Shampoo gegen Haarausfall

10 Antworten

Aus meiner Erfahrung kann ich
sagen dass Shampoos gegen Haarausfall helfen können, es muss aber ein Coffein Shampoo sein!

Als mein Haarausfall begonnen hat
habe ich mir auf rocarahair das Coffein Shampoo bestellt, ich habe es rund ein
halbes Jahr bei jeder Haarwäsche genutzt und mein Haarausfall ist viel viel
besser geworden. Doch die optimale Wirkung habe ich gehabt als ich mir die Hairaugentum Kapseln bestellt habe.

Seit dem ich beides nutze ist
mein Haarausfall weg.

Ich denke wenn man nur leichten Haarausfall
hat reicht einem nur das Shampoo doch wenn man sehr viele Haare verliert sollte
man sich die Kapseln holen da die von innen unterstützen und das Shampoo wirkt direkt
auf der Kopfhaut wirkt.

Bevor ich mir die Rocarahair
Produkte bestellt habe, habe ich echt vieles schon versucht. Aber bis jetzt
habe ich nichts vergleichbares gefunden was so hilft wie rocarahair.

Nein, Shampoo wird nicht gegen Haarausfall helfen. Das wäre zu einfach. Dann würde es kaum Menschen geben, die an Haarausfall leiden. Die Frage die sich immer stellt ist, warum leide ich an Haarausfall? Wie bei einer Krankheit müssen die Ursachen für den Haarausfall festgestellt werden.

Alpecin hat irgendwann einmal auf ein altbewärtes Produkt aufgebaut (Alpecin Forte Haarwasser) und erkannt, dass sich Verbraucher auch damit täuschen lassen, wenn man mit einem Shampoo wirbt, das vermeintlich in der Lage sein soll, gegen Haarausfall bzw. "müde Haarwurzeln" anzukämpfen.

Beim Alpecin Forte Haarwasser (wie auch bei allen anderen Haarwassern) bewirkte auch nicht wirklich das Haar-/Kopfhautwasser alleine etwas, aber es brachte Menschen dazu, sich die Kopfhaut zu massieren ..... und DAS wiederrum bringt etwas, um sowohl die Kopfhaut als auch die noch intakten Haarwurzeln in Schwung zu halten/zu beleben.

Fakt ist allerdings, dass in der Basis erst einmal die Ursache Deines Haarausfalls festgestellt werden sollte, denn erst wenn die Ursache bekannt ist, lässt sich auch eruieren, ob und wie man dagegen angehen kann.

Da helfen auch keine Ferndiagnosen und zahreiche Tipps zu irgendwelchen in Massen und rein nach Gewinnmaximierungs-Prinzip hergestellte und mit Milliarden-Budgets beworbene Supermarkt- und Drogerieprodukte.

Meine Lebensgefährtin litt vor 2 Jahren unter einem stressbedingten Haarausfall und bekam von einer befreundeten Dermatologin ein Naturprodukt aus Rumänien empfohlen, das auch tatsächlich gewirkt hat. Was letztendlich aber auch darauf schließen lässt, dass die Wurzeln noch vorhanden aber nicht richtig intakt waren.

Wenn Dein(e) Friseur(in) nicht weiter weiß (Friseure lernen nicht nur Schneiden, Färben, Waschen, Colorieren, etc.), dann hol Dir erst einmal einen Termin beim einem Dermatologen.

Falls es es sich auch bei Dir um noch intakte Wurzeln handelt, kann ich meine Freundin auf jeden Fall fragen, woher sie das rumänische Naturshampoo bezogen hat ... schreib mich dann einfach an und ich schick Dir die Info. Ist auf jeden Fall besser als Medikamente einzunehmen .... sofern es eben sinnvoll wäre .... aber das muß eine Fachkraft bei Dir vor Ort feststellen.

Was möchtest Du wissen?