Gibt es aktuelle Erfahrungen mit textbroker.de?

6 Antworten

ich bin seit kurzem bei textbroker.de und habe gute erfahrungen gemacht. ich wurde nach der registrierung aufgrund meiner textprobe mit 3 sternen eingestuft und nach 3 text-aufträgen auf 4 sterne hochgestuft. realistisch sind € 10,00 am tag - das sin € 300,00 im monat bei einem arbeitsaufwand von 2 stunden täglich. also ein nettes taschengeld - mehr nicht, da würde ich den anderen auch recht geben.

Ich arbeite auch für Textbroker. Ich erziele in Qualitätsstufe 3 ca. 7 Euro Stundenlohn, wenn ich konzentriert arbeite. Auffällig ist, dass viele Aufträge mit sehr anspruchsvollem Briefing in den unteren Qualitätsstufen zu finden sind. Irgend jemand wird sich schon finden, der das dann bearbeitet, weil er eben die 2 Euro auch noch mitnehmen will. Ich arbeite mittlerweile fast ausschließlich für eine andere Plattform.

Naja ich finde www.independent-publishing.com besser als Textbroker, weil ich dort als Anfänger mehr verdienen kann als bei Textbroker. Zwischen meinen Vorlesungen ist das ein netter Nebenverdienst.

Mehrere Minijobs gleichzeitig, wo anmelden?

Hallo,

ich habe vor, weil ich jetzt dann bis September Semesterferien habe, etwas mehr zu arbeiten. Ich habe dieses Jahr noch nichts verdient, weil ich viel mit unbezahlten Praktika beschäftigt war. Wenn ich jetzt 2 oder 3 Minijobs gleichzeitig mache und insgesamt mehr als 450€ verdiene, wo muss ich das anmelden?

Zählt das denn pro Monat oder wird das auf das Jahr gerechnet? Weil dann hätte ich ja von Januar bis Juni keinen Verdienst und dann z.B. Juni bis September 1000€ pro Monat, was dann aber trotzdem in der Jahressumme weniger wäre, als wenn ich jeden der 12 Monate 450€ verdient hätte. Oder wird das dann sogar vielleicht gleich minus der Steuern gerechnet?

Ich kenne mich damit nicht wirklich aus..Lohnt es sich überhaupt, mehrere 450€ Jobs zu haben, oder sind die Steuern dann zu hoch? Ich glaube nur, dass das momentan am einfachsten ist, zu finden. Ich habe eben keine Ausbildung.

Was meint ihr? Und wo muss ich die Jobs dann anmelden? Wie hoch sind die Steuern für den jeweils zweiten oder dritten Minijob?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Seriöse MLM-Angebote?

Kennt jemand ma Markt aktuelle MLM-Angebot, die wirklich Hand und Fuß haben - ohne sog. Startkosten ect.? (WellBiz, Synergy, Maxymizzer etc. hängt mir mit ihren Anzeigen und "online-Schulungsmist" zum Hals heraus!!!)

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Textbroker.de?

Werden die beauftragten Texte zügig abgearbeitet oder wartet man monatelang? Vielleicht könnt ihr mir mal eure positiven oder auch negativen Eindrücke mitteilen. Danke!

...zur Frage

Deckenleuchten aufhängen, aber Lampenbaldachin zu tief, nicht wirklich an der Decke?

Ich muss ein paar Deckenleuchten aufhängen. Alle Leuchten haben das Problem, dass mit einem Haken in der Decke der Lampenbaldachin (oder heißt das Teil mit der Lüsterklemme drin "Deckenrosette"?) zu tief hängt. Das heißt, seine Oberkante liegt nicht wirklich an der Decke an, sondern es gibt einen hässlichen Spalt, siehe Beispielbild. Wie gehts richtig?

Grüße! Timsy

...zur Frage

Freie Mitarbeit als Student - wie viel darf ich verdienen?

Hallo Community,

ich bin seit Anfang dieses Monats als freie Mitarbeiterin als Autorin und Lektorin tätig. Ich habe im Kopf, dass ich als Studentin monatlich bis zu 450 € verdienen darf, ohne in die Rentenkasse einzuzahlen oder meinen Studentenstatus zu verlieren. Ist das korrekt oder gilt das nur für feste Studentenjobs?

Und, falls diese (oder eine andere) Obergrenze gilt: Wird der Verdienst aufs ganze Jahr gesehen verrechnet? Also könnte ich in einem Monat 600 € verdienen, wenn ich im nachfolgenden Monat dementsprechend weniger verdiene? Oder muss ich wirklich jeden Monat gucken, dass ich nicht über 450 € komme? Es wird pro Text vergütet, ich kann mir also quasi aussuchen, wie viel ich arbeite/verdiene.

Danke im Voraus für Eure Hilfe!

...zur Frage

Textbroker.de Verdienst dem Sozialamt melden?

Ich arbeite seit dem 9.12. als Autor für Textbroker.de. Ich mache das natürlich privat vom heimischen PC aus. Ich habe noch keine Auszahlung beantragt und wollte diese eigentlich nur einmal im Jahr beantragen. Dem Sozialamt muss man ja generell jede zusätzliche Einnahme melden. Wie sieht es mit dem Verdienst von Textbroker aus? Gilt dieser Verdienst sogar als Nebenjob, der auf meine Sozialhilfe angerechnet wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?