Geschichte Facharbeit Thema 19.-20. Jahrhundert?

5 Antworten

Mein Sohn hat seine Arbeit mit 15 Seiten geschrieben. Thema war "Russland im 2. Weltkrieg", aber ohne Stalingrad.

Du kannst auch die Geschichte der Familie nehmen, also wie sah die Familie am Anfang des 19. Jahrhunderts aus und Ende des 20. Jahrhunderts?

Wie haben sie die Berufe entwickelt? Was gab es damals, was es heute nicht mehr (kaum mehr) gibt?

Was erleichtert Ende des 20. Jahrhundert die Arbeit gegenüber nahezu 200 Jahren vorher?

Welche Familie meinen sie?

0
@halloa1997

Eine ganz normale Familie, also Eltern und Kinder, vielleicht auch noch Großeltern. Hier gab es eine sehr große Veränderung. Früher wäre es beispielsweise undenkbar gewesen, dass eine Frau arbeiten geht, wenn sie verheiratet war. Natürlich gab es Ausnahmen, aber es war meist so.

1

Wie wäre es mit Bismarck? Er war ganz entscheidend in dieser geschichtlichen Epoche. Schreibe über sein Lebenswerk und seine Errungenschaften, dann hats Du viele andere Themen schon mit berücksichtigt.

Nun, da sollte man mal schauen, was denn wesentliche historische Ereignisse in diesen zwei Jahrhunderten waren. Ich beschränke mich der Übersichtlichkeit wegen auf einige Ereignisse der deutschen Geschichte:

1. Der Wiener Kongress.

2. Der deutsche Bund.

3. Die Revolution 1848/9.

4. Die Gründung des deutschen Kaiserreiches.

5. Die industrielle Revolution in Deutschland.

6. Die deutsche Revolution 1918/9 und die Gründung der Weimarer Republik.

7. Die Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949.

8. Der Weg der Bundesrepublik Deutschland zur Souveränität 1955.

9. Die Ostpolitik der Sozialliberalen Koalition 1969 ff.

10. Die Revolution in der DDR 1989 und der Beitritt der DDR-Länder zur Bundesrepublik Deutschland 1990.

Zu allen Themen gibt es umfangreiche Quellensammlungen und/oder Literatur.

Bevor gefragt wird, warum ich die Naziverbrecherbande und ihr sog. Drittes Reich nicht berücksichtigt habe, sei daran erinnert, dass das Thema immer und überall, in der Schule und allen Medien bis zum Erbrechen durchgekaut wird, weshalb ich es für ermüdend uninteressant halte. Wer von dieser Zeit nichts weiß, hat in der Schule oder seinem Leben ohnehin etwas falsch gemacht!

MfG

Arnold

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich arbeite als Historiker.

Hi

wenn es was präziseres sein soll, böte sich vielleicht etwas Lokales an?

Ich z.B. wohne am Niederrhein und würde mir von dir etwas zur bürgerlichen Entwicklung in der ersten Hälfte des 19ten Jahrhundert wünschen. Leben am Rhein und was veränderte sich. Möbel/Baukunst>Biedermeier. Ich habe mal gehört das Dienstboten einen Lachspassus in ihren Verträgen hatten. Bedeutet sie kriegten 1mal pro Woche was anderes als Lachs. Und weitere so nette Geschichten. Wer herrschte, wie war der Einfluss der Bürgermeister?

Na halt was präzises über meine Gegend

LG


Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg

König Aleksandar Obrenović

Was möchtest Du wissen?