Geringe Stöße beim Tapezieren

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du musst darauf achten,das die kanten gut eingekleistert sind,die bahnen stoss an stoss kleben,dann mit der tapezierbürste andrücken,du kannst noch einen nahtroller benutzen,aber den braucht es meiner ansicht nach nicht unbedingt,wenn die kanten gut eingekleistert sind,zieht sich die tapete selbst ran...

Hallo Mars2108 die Tapete muß vom Kleister gut eingeweicht sein und dann genau aneinander gestoßen werden. Nicht übereinander kleben, dann sieht man nicht den Stoß. Sollte die Tapete ein Muster haben, dann muß der Rapport genau eingehalten werden. Viel vergnügen karlulrich

Es kommt immer darauf an, welche Tapete du klebst- eine genaue Anleitung steht immer auf der Rückseite des Beipackzettels.

Manche dünnen Mustertapeten sollen sich ganz leicht überlappen. Raufaser oder Strukturtapeten sollen genau auf Stoß geklebt werden. Wenn die Tapete genügend eingekleistert wurde, kannst du sie auch immer noch ein wenig auf der Wand schieben und so die richtige Position bekommen.

Bei manchen Mustertapeten musst du sogar die Wand vorstreichen, da du sonst die Farbunterschiede im Untergrund sehen würdest. Nimm dann eine Farbe, die der Grundfarbe der Tapete entspricht- dann fällt es nicht so auf, wenn doch einmal an der Naht der Untergrund durchscheint.

Alles in Allem ist es einfach eine Übungssache. Suche mal bei Google nach "Anleitung zum Tapezieren". Dort gibt es gute Tipps und Anleitungen mit Fotos der Videos.

Gutes Gelingen.

wie lange sollten vliestapeten trocknen?

habe vor 2 tagen mein zimmer tapezieren lassen. vor dem tapezieren hat der maler die wände mit einem verputz (farbe grün/türkis) ausgeglichen. danach wurden die tapeten angebracht. ich habe als die tapeten angebracht worden sind unter der tapete weiße flecken und grüne flecken von dem verputz gesehen. der maler meinte das das normal ist, weil die tapete noch feucht ist, wenn die tapete erst trocknet dann wird die tapete heller und man würde keine kontraste bzw. flecken mehr sehen. ich habe die tapeten von samstag bis montag, 2 tage trocknen lassen. die flecken sieht man aber trotzdem. das sind die grünen verputz flecke und im ganzen zimmer oben an den vier wänden sehe ich einen weißen rand. oben zwischen wand und decke. woher kommt das? werden die flecke verschwinden vielleicht brauchen die tapeten noch trockenzieit? wie könnte man den schaden dann beheben? ich möchte nicht das der maler die neuen tapeten wieder alle abreist weil das sehr lange dauert. könnte man auf die tapeten weiße farbe draufstreichen? müsste man die neuen tapeten abmachen oder könnte man neue tapeten draufkleben wobei das wieder geldausgaben wären. ?? wenn jemand noch fragen hat bitte fragen.

Wenn der Maler den schaden korrigiert müssen wir dafür geld zahlen?? Weil wir ja auf eine Nachbesserung in diesem fall das recht haben. der maler hat bei uns übrigens die arbeit privat erledigt d.h. er arbeitet bei einer Firma aber er selbst hat es für uns privat gemacht und wir haben mit ihm wegen dem Preis verhandelt. (400€). Wir haben nur die Tapetenrollen gekauft aber Malerwerkzeuge + Farbe hat der Maler aus seiner Firma selbst mitgebracht.

PS: Im Bauhaus sagte mir ein Verkäufer dass man auf Vliestapeten keine Farbe draufstreichen bzw. nicht auf die Betonwand muss!! Mich interessiert echt eure meinung!!! danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?