Geld wichtiger als Freundschaft?! Freunde verlassen wegen Geld?!

8 Antworten

Nur weil Du unvorsichtigerweise den falschen Leuten Geld geliehen hast und offensichtlich auch die falschen Leute als Freunde bezeichnet hast, solltest Du aber dennoch nicht gleich ein pauschales Urteil fällen respektive an dieser Welt zweifeln. Was Du aber tun solltest, das wäre zum einen künftig nicht gleich jeden der mal Nett zu dir ist gleich als Freund zu bezeichnen und grundsätzlich auch ein wenig strenger im Umgang mit Geld sein. Im übrigen Bekannte und Kumpels die findest Du wie Sand am Meer, ob der eine oder andere davon zum Freund mutiert, das zeigt sich oft erst nach vielen Jahren wenn Du mal in eine Situation kommst, wo dann eben der eine oder andere davon gefragt ist.

Ist mir auch schon oft passiert! Einfach nichts mehr verleihen, die die bei dir bleiben sind wahre Freunde und die die gleich gehen sind falsche!

Durch geld bekommt man viele falsche freunde. Ich leihe nie freunden geld. Genau deswegen. Du musst nur mal im Lotto gewinnen. BAM hast du auf einmal ganz viele "freunde"

und - welchen Lehren ziehst Du daraus, etwa mitunter die, dass bei Geld die Freundschaft aufhört ? Verleihe einfach kein Geld mehr und sollte es sich um Kleinstbeträge handeln, dann verschenke das, aber leihe kein Geld mehr, wenn es nicht unbedingt sein muss.

das sind keine wirklichen Freunde, denn sowas machen die nicht.

Aber der alte Spruch : Bei Geld hört die Freundschaft auf' kommt nicht von ungefähr.

Ich leihe Freunden keine grösseren Summen ohne entsprechenden Vertrag, so gibt es hinterher kein 'hab ich anders verstanden' oder sowas und im Streifall sind beide Seiten (!) abgesichert... Klar, mal nen 10er, wenn vlt. beim Essen das Geld nicht reicht oder im Schwimmbad für ne Bratwurst, da gibt es nicht schriftliches, aber ansonssten, nein.

Aber leider mal nen 10-er hier und da.. Glaube sogar nen 10 er kann man nichtmehr leihen. 2€ vielleicht maximal.

0

Was möchtest Du wissen?