Geht ein Tellerrock mit Bunund für einen 4m Reifrock? Wie nähe ich ihn

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reanne hat recht, entweder du versuchst den Stufenrock, oder du nähst einen Bahnenrock. Je nach Stoffbreite musst du dann 4x (bei einer Breite von mindestens 1,20 m) bis 8x (wenn der Stoff nur 0,6m breit sein sollte)die Rocklänge an Stoff kaufen. Denk auch daran, dass der Rock mehr als 4m haben muss, sieht doof aus wenn der Rock über dem Reifrock gespannt ist. Das Zuschneiden ist eigentlich nicht schwer, nur wenn du blutige Anfängerin bist ist es etwas schwierig zu erklären. Also am Besten faltest du den Stoff in Längsrichtung so, dass die rechte Seite innen ist. Je nachdem wie viele Bahnen du machst teilst du den Taillenumfang entsprechend. Bei vier Bahnen sind es dann ca 20 cm da du ja auch eine Nahtzugabe brauchst. DieHälfte davon zeichnest du jetzt von der Bruchkante aus auf den Stoff auf, dann misst du die Länge des Rockes ab und zeichnest diese plus 2 cm oben und mindestens 5 cm unten an Nahtzugabe bzw. Saumzugabe längs auf der Bruchkannte ein. Die Weite unten wird die komplette Stoffbreite sein, also bis zur Webkante einen geraden Strich ziehen und dann mit der Taillenkante zu einer Art Dreieck verbinden. Das machst du so oft wie du die Bahnen brauchst. Nach dem Ausschneiden der Bahnen musst du die Bahnen unten abrunden, dazu faltest du den Stoff oben einfach nocheinmal zum Stoffbruch hin, und zwar so, dass die Schnittkante von deiner Rockbahn an der Knickkante des Stoffbruches anliegt. Du wirst sehen, dass unten eine Ecke übersteht, die musst du dann abgerundet zurückschneiden. Wenn du die Bahnen zusammen nähst dann noch den Reissverschluss einnähen, den Bund annähen und den Saum unten gleichmässig rund nähen und dann gut eindämpfen. Bevor du den Saum nähst, solltest du den Rock am besten mit einem Kleiderbügel mit Klippsen aufhängen. super wäre ein Bad in dem geduscht wurde, so dass die Luft feucht ist. Bahnenröcke neigen dazu an den Nähten zu zipfeln, aushängen lassen verhindert dass du den Saum nochmal auftrennen musst. Viel Glück! LG flamenca

Die Weite eines Tellerrocks erreicht nicht die 4 m. Besser geeignet ist ein Stufenrock. Schau Dir mal Stufenröcke an.

Hey. Freut mich was du da vorhast. =)

Prinzipiell würde ein Tellerrock, wenn es ein Ganzkreisrock ist schon über die Krinoline passen, er liegt ja quasi wie ein Kreis rund um den Körper. Er wäre aber gar nicht professionell.

Ich bin Kostümbildnerin und mache ja die Krinolinen selbst und normalerweise hat der Rock der über der Krinoline liegt den selben Schnitt, wie die Krinoline selbst, ist aber an jeder Naht insgesammt um mind. 5 cm größer. Du musst außerdem bedenken, dass einen Krinoline ja viel mehr Länge benötigt wie ein normales Ballkleid, besonders hinten ist sie sehr lang, weißt du was ich meine, sie geht ja nicht gerade zum Körper sondern ist ausgestellt und braucht hinten die Schreitlänge. =)

Es ist also nicht so einfach einen Überrock zu machen wenn man nicht so viel Ahnung hat. Wenn du sicher gehen willst, dass es passt, und der Aufwand wäre es mir wert, denn du hast bei einer 4 Meter Krinoline 5 Meter Verbrauch ( mit 4 meinst du sicher den Umfang), weiß nicht welche Form deine Krinoline hat, Dann würd ich den Schnitt abnehmen mit genau den Modelinien. Du brauchst halt viel Papier, also Krinoline auf Puppe oder jemanden anziehen und mit dem Papier den Schnitt abnehmen, das geht eh zack zack bei nem Reifrock. Dann hast du wirklich genau deine Form und musst nur noch an den Nähte pro Seite ca 3-4 cm dazuzeichnen , dass der Rock größer wird.

Hast du eig einen Rüschenrock oder eine Watteschicht, die du über dem reifrock hast, weil sich ja die Reifen durchdrücken? Sonst gibts du ca 7 cm an den Nähten dazu.

Ohne einen Schnitt abzunehmen kommst du bei Krinolinen nicht weit, da eine Krinoline ganz anders wie ein Rock konstruiert wird und hinten hat sie ja mehr Weite wie Vorne. Es kommt auch drauf an, ob du einen eher Kegelförmigen Reifrock hast ( zB spanische Mode) oder eine Form wie im 2. Rokoko. die letztere ist schon ab dem ersten Reifen viel ausgestellter.

Oben an der Taille näht man nie eine gewisse Weite fix. Man nimmt immer das Taillenmaß und addiert 10 cm und näht das oben in Falten ein. Das hat den Sinn, dass sich der Überrock bei der Krinoline bewegen muss, da er sonst einreißt und außerdem kann man ( das braucht man eher für die Bühne) innerhalb von 1 Minute das KLeid an eine andere Darstellerin anpassen, indem man einfach ein paar Falten auftrennt oder mehr einnäht.

Was für ein Korsett kommt den darüber. ist es ein historisches Kleid oder modern?

Danke für die Hilfe. In der Theorie ist mir alles klar, mit der Praxis sieht es nicht so gut aus. Also der erste Rock ist nach dem Original gemacht,mit ausrechnen der Falten und einsetzen eines Zug bandes.Problem das einfache Korsett passt nicht mehr. Meine Idee war jetzt ein ein faches Oberteil mit Schärpe. Da der Stoff sehr unruhig ist dachte ich nur die angedeuteten Ärmel aus diesem Stoff zumachen und den Rest schwarz,also eher ein breiter Gürtel. Ich bin voller Ideen und krieg nicht das was ich mir vorstelle auf die Reihe. Gestern habe ich neuen schönen schwarzen Stoff gekauft um einen Schwarzen Rock nach deiner Erklärung zu nähen. Heiss ! Geht nicht . Jetzt dachte ich ein Bahnenrock-gut nicht so professionell - aber ich glaube mehr wird es einfach nicht. Der Reifrock ist ganz normal ,also müssen alle Bahnen gleichlang sein.Denke ich zumindest. In der Vhs sagte die Dame das ein Tellerrock gehen würde. Würde? Ich danke für deine Zeit ,ich krieg schon was hin! Viele Grüsse unbekannterweise, Tibety

0

Was möchtest Du wissen?