Gehört die Äußerung "Ich hasse dich" noch zur Meinungsfreiheit oder zur Beleidigung?

5 Antworten

Hass im eigentlichen Sinn ist eine sehr starke Emotion. Man sagt Liebe und Hass sind die stärksten Emmotionen die der Mensch kennt. Hass ist keine Tatsachenäußerung oder Diskriminierung.

In Deinem besonderen Fall ist Dein Verhalten oder Deine Emotion aber nicht unbedingt richtig, denn da Du schreibst, dass Du jetzt allgemein einen Hass auf Deutsche hast macht Dich das nicht besser als ein Radikaler oder ein Rassist. Zumal gerade aus der Emotion Hass die meisten Konflikte entstehen.

Gerade im Falle des Buches von Herrn Sarrazin ist es so, dass viele Missverständnisse da sind (die meisten Leute die diskutieren haben das Buch NICHT gelesen und lassen sich von den Medien beeinflussen). Des Weiteren ist es auch Fakt, dass Herr Sarrazin sich durch seine provokante Art sicherlich nicht korrekt ausgedrückt hat.

Als Tipp würde ich das Buch nicht so ernst nehmen und meine Gefühlen vor dem Ausbruch des Hasses den Vorrang geben.

Ich hasse Dich ist eine Tatsachenäüßerung, die nicht als Beleidigung gilt. Wenn man aber ausdrückt, dass man bestimmte Menschen hasst, dann könnte das als Diskriminierung gesehen werden und man wird deshalb gesperrt. Deine Frage steht auch nicht in relation mit dem genannten Sachverhalt

der ausschlaggebende grund für deine aussage war soweit ich deinem profil entnehmen konnte ein gewisser herr sarazzin und sein buch. da er in diesem buch sämtliche volksgruppen und ethnien angreift und negativ über ihre kultur bzw bildung (auf primitive art und weise) beleidigt und du ganz zufällig zu eines dieser volksgruppen gehörst mehr als verständlich das du darüber verhasst bist.

Ja, da hasst du recht. Eher habe ich gesagt: Ich habe Deutsche früher gemocht, jetzt hasse ich sie leider weil so viele für ihn sind.

0
@bobeill

ja ich auch.ich könnt mir net vorstellen bestimmte menschengruppen ode volksgruppen einfach so anzugreiffen.90% der deutschen sind führ ihn ,daran merkst du wie verhasst die deutschen auf ausländer sind, die geben das nur nicht offen zu.

0

Hass ist ein Gefühl das einem keiner übel nehmen kann. Man kann aber auch still hassen...

mhh danke für deine Antwort. Deine Logik ist für mich einleuchtend. Aber ist es nun rechtlich gesehen eine >Beleidigung oder nicht?

0
@Socat5

Hass kann eine Meinung und eine Einstellung sein. Klar, kann jeder seine Meinung haben. Doch mit der Äußerung sollte man schon aufpassen. Vor allem in der Öffentlichkeit. Da kann dies ganz schnell zu Konsequenzen führen.

0

Ich finde, es kommt ganz auf den Zusammenhang an.

Sagst du einem Menschen dies persönlich, dann finde ich zur Meinungsfreiheit - auch wenn nicht ganz nett.

Äußerst du dich, dass du einen gewissen Menschenschlag hasst, ist dies ganz klar Rassismus und meiner Meinung nach ein sehr guter Grund für eine Sperrung.

Gruß Alex