Gefühle gehen und kommen ....

6 Antworten

naja ich denke einige Leute passen besser zusammen als andere, da lebt man sich dann einfach iwann auseinander, erkennt nach kurzer zeit das es nicht für die ewigkeit bestimmt ist, oder man passt einfach gleich perfekt zusammen, das hängt von vielen aspekten ab, Hobbys, Vorlieben, Persöhnlichkeit, das aussehen, uvm. sogar der Geruch ist nahc neuesten erkenntnissen sehr wichtig!

Es hat viel mit der Körperchemie zu tun. Außerdem ist ein weiterer RIESENFAKTOR die Kompromissbereitschaft. Man sagt nicht umsonst, dass, umso länger ein Pärchen zusammen ist, desto mehr gleichen sie sich gegenseitig an - das ist kein Witz -> Rentner, die schon EWIG zusammen sind, haben sich dermaßen angepasst und wollten sich auch garnicht mehr trennen. Allerdings spielen ein großes Selbstbewusstsein der modernen Frauenwelt den oftmals noch sehr konservativ eingestellten Männern (ich Jäger du Sammler) nicht gerade in die Karten. Außerdem kommen viele Männers nicht gerade mit einer starken, entscheidungsfähigen Frau, die am besten noch den dominanten Part in der Familie einnehmen will, klar. Es ist also abschließend stark vereinfacht gesagt: Wenn Mann und Frau sich wirklich mögen und kompromissbereit sind und auch ein wenig verzeihen können UND sich gegenseitig bei Laune halten eher wahrscheinlich, dass die Beziehung 20 Jahre hält, als wenn beide vom Leben noch nicht allzu viel gesehen haben und einfach nur ihr Ding durchziehen wollen =D

das liegt an den menschen.

gefühle kommen nicht einfach so. andere menschen erwecken durch ihre taten gefühle in uns. wir können das schlecht beeinflussen.

meistens wird man für andere "selbstverständlich" und verhält sich nicht mehr so wie am anfang. deswegen werden auch andere gefühle ausgelöst und beziehungen ändern sich im laufe der zeit. das ist normal, wenn man nicht immer wieder an der beziehung arbeitet und sie am laufen hält.

Natürlich schwanken Gefühle ! Was normaleres gibt es nicht! Es gibt einige Gründe für das Ende einer Beziehung. Erstens, falsche Partnerwahl, zweitens, dass man vergisst mit der Zeit, warum man sich für genau diesen Partner entschieden hat. Drittens, das aktive Interesse, die Beziehung aufrechtzuerhalten. Viertens, ab irgendwann nicht mehr zusammenzusein, sondern nebeneinanderzusein.. ich könnte jetzt noch viel mehr aufzählen, aber ein ganz wichtiger Grund ist wohl, "Alleine zu denken, und nicht zusammen zu denken"!

Kommt auf die Basis der Beziehung an. Bei manchen geht's nach dem Blondton, verblasst der, verblasst die "liebe". Und unterscheide zwischen verliebt sein und Liebe. Liebe ist was festes.

ja. marmor, stein und eisen nicht.

0

Was möchtest Du wissen?