Gecko in 60x40x40 Terrarium?

2 Antworten

Jungferngecko. Da brauchst du nicht mal ein Paar, die vermehren sich eingeschlechtlich. Es gibt nur Weibchen. Du kannst auch 2, wenn nicht sogar 3 darin halten und sie sind in der Anschaffung sehr günstig.

Sie sind nachtaktive Regenwaldbewohner. Ich halte einen in einem 50x40x40 Terrarium. Man sieht ihn recht oft

Hallo, Abgesehen von der Aufzucht, gar keine! Jegliche Geckoarten brauchen mindestens das doppelte! Alles andere in Tietqäualerei! Ab 100x60x60 kann man über einen einzelnen Gecko nachdenken! Aber kein Paar!

Terrarium-Tier für Terrarium-Neulinge?

Hallo! Nach ausreichender Überlegung würden mein Freund und ich uns gerne ein Terrarium zulegen.

Wir sind beide verantwortungsbewusst und hatten schon mehrere (gute) Erfahrungen mit verschiedenen Tieren.

Da wir auf dem Gebiet der Terrariumhaltung jedoch noch Anfänger sind, würden wir gerne mit pflegeleichteren Exemplaren beginnen. Wir wissen, dass jedes Tier seine eigenen, artenspezifischen Anforderungen hat (größe des Terrariums, Wüstenterrarium/Tropenterrarium, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, etc.).

Jedoch gibt es sicher Spezies, welche einem anfängliche Fehler nicht so übel nehmen wie andere, bzw. denen anfängliche Fehler nicht so viel ausmachen.

Speziell dachten wir bis jetzt an Zwerggeckos oder an kleine Nattern. Generell eher an kleinere Tiere. Von 5 - 20 cm etwa. Von den Maßen kann das Terrarium bis ca. 120x60x60 gehen. Darin würden wir dann 2, maximal 3 Exemplare halten.

Welche Arten könntet ihr uns da empfehlen? Selbstverständlich wird sich dann ausgiebig über die Haltung der jeweiligen Art erkundigt. Aber da es so viele hunderte Arten gibt, fühlten wir uns beim Recherchieren ein wenig erschlagen.

Liebe Grüße und vielen Dank für eure konstruktiven Vorschläge! :)

...zur Frage

Gecko Panther?

Hallo ich interessiere mich sehr für Panther Geckos ich hätte eine Frage machen Panzerglas einen Winterschlaf und wie groß sollte das Terrarium sein

...zur Frage

Tag- oder Nachtgecko?

Wie schon in meinen vorigen Fragen angekündigt, hole ich mir Geckos nach Hause. Ich kann mich aber immer noch nicht entscheiden, welche Geckoart ich nehme (finde auch nichts in Foren oder sonstigem...)

Also, ich würde den Gecko schon gerne mal ab und zu aus der Hand füttern oder ihn sogar halten, und ich glaube Taggeckos sind auch bewegungsfreudiger als Nachttiere. Mir gefallen aber meistens die Nachtgeckos mehr (zb. Tokeh oder Kronengecko).

Könnt ihr mir einige Taggeckos für Anfänger "empfehlen"? (bitte nicht den Madagascargecko, er hat eine Schmetterlingshaut...)

Was ist mit den Himmelblauen Taggeckos? Sind diese auch für Anfänger geeignet? Oder sind Nachtgeckos auch manchmal tagaktiv? Was passiert, wenn ich einen Nachtgecko tagsüber aus seinem Terrarium nehme? Ist das dann zu viel Stress für den Kleinen?

Danke im Voraus! -pantuca

...zur Frage

Chamäleon mit einem anderen Reptil zusammen halten?

Heii , ich habe ein neues Terrarium für meine Jemen-Chamäleon Dame Nele bekommen. Sie ist jetzt fast ein Jahr alt und das Terrarium hat die maßen: 60 x 60 x 120 cm. Ich weiß , für ein weibliches Jemen-Chamäleon vlt. etwas zu groß , naja auf Jedenfall war ich am überlegen ob man da jetzt vlt. auch einen Nachtaktiven Gecko (oder so etwas in der Art) rein machen kann. Da , wenn mal ein Heimchen runter fällt , bin ich mir nicht sicher ob sie es dann auch suchen geht , da sie meistens oben herum klettert und die Futtertiere sich unten verstecken. Ich freue mich schon auf eine Antwort =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?