Gebrauchtwagen kaufen und durchchecken lassen darf mann das?

6 Antworten

Das darfst du durchaus machen. Sage es dem Verkäufer doch einfach auch im Voraus. Wenn er es nicht wünscht, dann kannst du auch auf die Probefahrt verzichten.

Aber warum solltest Du? Wenn die Werkstatt sagt, der Wagen ist in Ordnung, dann darfst Du das glauben. Von einer Werkstatt, die Gebrauchtwagen verkauft, darf man verlangen, dass man diesem Urteil vertrauen darf und deswegen müssen die auch 1 Jahr Garantie leisten. Sollte sich also heraus stellen, dass er doch nicht so gut ist, wie sie sagen, gibst Du ihn zurück. Sollen sie ihn auf ihre Kosten in Stand setzen oder aber Geld wieder raus zahlen.

...und deswegen müssen die auch 1 Jahr Garantie leisten.

Nein, sie müssen 1 Jahr Gewährleistung (Sachmängelhaftung) gewähren.

Und sowas von einem Community-Experten in Sachen Recht?

4
@NoName08154711

Wortklauber! Gewährleistung oder Garantie - das ist für die meisten zunächst einmal dasselbe und der Unterschied spielt erst dann eine Rolle, wenn es Probleme gibt.

0
@bwhoch2
Wortklauber! Gewährleistung oder Garantie - das ist für die meisten zunächst einmal dasselbe...

Tatsächlich?
Wie gesagt, ich bin ziemlich erstaunt, auch sowas von einem (angeblichen) "Rechtsexperten" zu lesen.

0
@NoName08154711

Wiederhole es noch dreimal. Ich bin kein Jurist und auch kein Rechtsexperte hier in Sachen Kauf/Verkauf. Wo steht das? Zudem will ich so schreiben, dass die FS auch auf einfache Weise vestehe, worauf ich raus will und einem Fahrzeugkäufer dürfte es zunächst einmal egal sein, ob Garantie oder Gewährleistung im Vergleich zu einem Kauf bei Privat.

0

Das ist aber sehr undurchdacht. Wenn tatsächlich was am Wagen ist, hast du hinterher die Rennerei mit den Reparaturen und mit der Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche. Außerdem fallen unter diesen Gesichtspunkt diverse Verschleißteile nicht, die dir aber beim Fahrzeug-Check womöglich aufgezeigt werden, dass hier ein Austausch bald ansteht.

1
@T3Fahrer

Es kommt immer auch auf das Fahrzeug selbst an, was man für einen Aufwand treiben will.

0

"Wenn die Werkstatt sagt, der Wagen ist in Ordnung, dann darfst Du das glauben. "

Ganz schön naiv. Außerdem "müssen" sie keine Jahresgarantie geben.

2

so hi

zum glück habe ich es gemacht,und was soll ich sagen

werkstatt chef sagte

lass bloss die finger davon

Wer viel fragt, kriegt viel Antwort... Ich würde es einfach machen, es gereicht dem Verkäufer ja nicht zum Nachteil.

T3Fahrer

Also darf ich es machen??

0
@Simblitze

Ja, würde ich sagen. Ihr macht ja nichts unlauteres – du könntest ja genauso gut einen befreundeten Kfz Mechaniker zur Besichtigung mitbringen, der sich das Fahrzeug anschaut. Ansonsten frag doch einfach den Verkäufer – wenn er was dagegen hat, kann dir das auch zu denken geben…

0

Klar darfst du das machen, der ADAC bietet das sogar an.

nur die Kosten musst du selber tragen.

Ok danke

0

Was möchtest Du wissen?