Gebrauchtes Auto kaufen und direkt mitnehmen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

3 Möglichkeiten:

er überlässt dir das Fahrzeug angemeldet und meldest innerhalb von 3 Tagen um

Kurzkennzeichen geht auch mit Kopie - hinfahren, Kennzeichen drann und hoam

du fährst mit Trailer und holst unangemeldet ab

Wenn der Verkäufer damit einverstanden ist, kannst du das Auto noch angemeldet kaufen und musst es nach spätestens einer Woche auf dich ummelden. (Sollte man dann auch im Kaufvertrag vermerken)

Machen jedoch die wenigsten, da es unnötigen Stress mit sich bringt. Wenn du auf dem Weg nach Bayern z.B. geblitzt wirst, flattert der Bußgeldbescheid erstmal in den Briefkasten des Verkäufers. Dieser muss dann beweisen, dass zu diesem Zeitpunkt bereits du der Besitzer (und Fahrer) warst etc. Ist durch den Kaufvertrag natürlich möglich, aber die wenigsten hätten da Bock drauf.

Am besten wäre es, wenn du dir Kurzzeitkennzeichen besorgst, die du dann direkt anbringen und so den Wagen überführen kannst. Ist dann halt eine zusätzliche Ausgabe in Höhe von 20-50€ (je nach Zulassungsbezirk unterschiedlich) aber lohnt sich.

Nur zur Info: Ein Auto anmelden kann man nur noch online: wegen Corona.

Oder es macht ein Händler für dich oder du bist Gewerbetreibender.

Du kannst ein Kurzzeitkennzeichen kaufen. Dazu gibt es Firmen, die es für dich beschaffen.

Meist sind die direkt neben einer Zulassungsstelle angesiedelt.

  1. Beantrage ein Überführungskennzeichen
  2. Nimm einen Hänger mit
  3. Vereinbare mit dem Käufer das Fahrzeug bei dir abzumelden.
Woher ich das weiß:Hobby – Auto- und Motorradliebhaber

Du kannst es angemeldet kaufen, nimm Geld mit, in Bayern kannst du es dann ummelden.

das kann man auch nochmal im Kaufvertrag festhalten, meistens steht es aber drin

Was möchtest Du wissen?