Gebrauche DSLR mit 20.000+ Auslösungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Verschlüsse etc. werden im Consumerbereich für 100.000 Auslösung getestet, die Kamera und der eletromechanische Verschluss können auch weit über diesen getesteten Wert halten.

Die Kamera sollte laut Nikon 100 000 Auslösungen aushalten. 22 000 sind auf jeden Fall nicht viel, auch für Anfänger. Es kommt darauf an, wie oft du fotografierst. Die Kamera lohnt sich, sofern der Preis passt.

Wenn du dich intensiv mit Photographie beschäftigen willst, wirst du vermutlich bald über die D3300 hinauswachsen und mehr wollen. Dann wirst du die voraussichtliche Lebenszeit des Verschlusses vmtl. sowieso nicht mehr ausreizen.

Und wenn du nicht mit voller Fahrt unterwegs bist und, die Kamera eher gelegentlich oder nur für gewisse Anlässe verwendest, wirst du die Kamera wohl auch nicht an ihre Grenzen treiben.

Insofern: In den 20.000 sehe ich kein Problem.

Hätte ich keine Probleme mit. Je nachdem wie viel Bilder du machst brauchst du noch ewig bis du überhaupt bei den 50.000 wärst.

Ich mache pro Ausflug selten über 100 Bilder (Auf Hochzeiten, Urlaub und SPort übertreibe ich etwas aber naja ^^). Da dauert das ewig um überhaupt 30.000 zu machen :D Und meist macht dann auch nur der Spiegel schlapp bzw die Technik dahinter. Kann man wieder reparieren lassen.

Meine ersten Cams habe ich deutlich schneller verkauft als das ich so viele Bilder gemacht hätte :)

Ich denke, dass das gar kein Problem ist. Aber was heißt 20+? Heißt as 25 oder 30 oder 35?

tumu36 28.06.2017, 15:05

um die 22.000, sorry war etwas ungenau :D

0

Was möchtest Du wissen?