Gastherme - Warmwasserdruck zu niedrig

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es liegt daran, daß Du einen Durchlauferhitzer hast und keinen Boiler. Und Du weist nicht, wie ein Durchlauferhitzer funktioniert. Also ersteinmal zur Funktion des Durchaluferhitzers in Deiner Therme. Beim Aufdrehen des Warmwasserventils am Waschbecken oder irgendwo anders, fließt das Warmwasser aus und durch den Druckabfall schalten Mikroschalter die Umwälzpumpe und danach den Brenner an. Der Brenner erwärmt das Heizungswasser im Primärwärmetauscher. Dieses erhitzte Wasser wird durch den Sekundärwärmetauscher, in dem das Heizwasser die Wärme an das Warmwasser abgiebt. Da das kalte Wasser mit einer durchschnittlichen Temperatur von höchstens 10°C in den Wärmetauscher eintritt, bleibt nicht viel Zeit die Temperatur auf 55°C zu erhöhen. Aus diesem Grund wird die Durchflußmenge begrenzt. Diese Durchflußmenge reicht im allgemeinen für eine Zapfstelle vollkommen aus. Doch für zwei, oder mehr Zapfstellen reicht die Durchflußmenge einfach nicht mehr aus. Das ist aber nur ein Nachteil dieser Kombithermen. Ein weitaus größeres Problem ist die Überdimensionierung der Kombitherme in Bezug auf die Heizleistung. Diese Thermen werden dummerweise meistens in kleinen Wohnungen eingebaut, für die die Heizleistung viel zu hoch ist. Selbst, wenn die kleinstmögliche Heizleistung eingestellt wird, daß die meisten Monteure vergessen, weil sie es nicht können, kann die Therme ihren entscheidenden Vorteil zur Energieeinsparung gar nicht einsetzen! Die Brennersteuerung ist nämlich in Verbindung mit den Reglern so eingerichtet, daß die Leistung des Brenners  modulierend an die benötigte Heizleistung angepasst wird. Allerdingsliegen die kleinstmöglichen Heizleistungen über der benötigten, die für diese Wohnungsgröße benötigt wird. Daß verstärkt sich immer weiter je mehr die Wohnhäuser mit Wärmedämmung versehen werden. Durch die Überdimensionierung werden die Gasthermen in den Bereich gezwungen in dem sie anfangen zu takten. Das erhöht wiederum den Gasverbrauch um einen nicht unerheblichen Anteil! Für kleinere Wohnungen sollten statt den Kombithermen lieber kleinere Heizthermen mit einem kleinen Schichtenladespeicher als Warmwasserbereiter eingesetzt werden. Der Anschaffungspreis ist nicht sehr unterschiedlich.

Hallo,

zunächst einmal vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. Mir stellt sich dennoch die Frage, warum der Druck so krass abfällt. Ich würde es ja verstehen, wenn bei drei offenen Wasserhähnen nur lauwarmes und nicht heißes Wasser fließen würde, wenn die Therme nicht mit der Erhitzunng des Wassers nachkommt. Oder ist das wirklich normal? 

Müsste diese nicht mit 20kW eigentlich genug Leistung haben drei Wasserhähne mit warmen Wasser zu versorgen?

0
@Beogradjanin

Du irrst Dich, wenn Du glaubst, daß 20kW viel für ein Durchlauferhitzer wäre, der por Minute 6l Wasser um ca. 50K erhitzen soll. Der Durchfluß ist nun einmal begrenzt auf max. ca. 6l/Min. Damít bricht der Druck dann zusammen, wenn der Durchfluß über die 6l/Min erhöht werden soll. Es passen bei gleichem Rohrdurchmesser nur eine bestimmte Menge Wasser im gleichen Zeitraum hindurch. Die Frage, ob das wirklich normal ist, grenzt schon an eine Beleidigung! Es ist normal, Du kannst Dir ja mal die Mühe machen, den Wärmebedarf von einem Liter Wasser zu berechnen um diesen um 50K zu erwärmen. 20kW würden nicht ausreichen, denn dann müßte man die Kombithermen nicht in der Heizungsleistung so überdimensionieren!

1

Du hattest recht. Die Therme packt nur 6,5L Warmwasser pro Minute. Das ist bei solchen Durchlauferhitzern normal. Leider gibt es laut Vaillant keinen Boiler, mit dem man auch Heizungen betreiben kann.

Vielen Dank aber für die ausführliche Antwort!

0
@Beogradjanin

Wie groß ist Deine Wohnung eigentlich? Eine Kombitherme ist wahrscheinlich viel zu groß dimensioniert für Deine Wohnung! Eine Heiztherme mit Boiler ist effektiver und komfortabler!

0

eventuell unterschiedliche Rohrquerschnitte.

Nein, diese sind gleich. 

0

vaillant therme auffüllen

Kann mir jemand erklären wie ich wasser nachfüllen kann? Einen schlauch gibt es nicht...:(

...zur Frage

Erhöhter Gasverbrauch durch alte Gastherme?

Schönen Sonntag euch allen!

Ich wohne jetzt seit knapp über einem Jahr in meiner Mietwohnung mit Gastherme. Die Therme ist für Heizung und Warmwasseraufbereitung zuständig. Mein Jahresgasverbrauch liegt bei 6659kWh für eine 55m² Wohnung und mit nur einer Person. Heizkörper befinden sich im Wohnzimmer zwei, im Schlafzimmer einer und im Bad in kleinerer. Im Wohnzimmer sind die Regler auf 3 eingestellt, im Schlafzimmer auf 1 und im Bad auch auf 1, da sich hier eh die Gastherme befindet. Die Therme hat keinen Temp.-Sensor und die Vorlauftemp. muss manuell eingestellt werden. Regelbereich 1-7 und steht aktuell eigentlich immer auf 3. Wie gehe ich richtig mit dieser Gastherme um? Es sind so alte Regler an den Heizkörpern verbaut, dass ich bezweifle, dass es sich hier um Thermostatventile handelt.

...zur Frage

WOLF Gastherme austauschen, wie geht das?

Hallo, wir möchten unsere 20 Jahre alte WOLF Gastherme gegen eine moderne Brennwerttherme tauschen. Allerdings bin ich verunsichert wie ich die Sache am besten angehe. Meine Frage: Es sollte doch möglich sein eine neue (aktuelle) Gastherme des gleichen Herstellers an die vorhandenen Anschlüsse zu montieren. Ich denke doch das die Firma WOLF ihre Modelle so konzipiert hat das ein Austausch problemlos machbar ist? WOLF ist doch sicherlich daran gelegen das ein Kunde seine neue Therme wieder bei ihnen kauft da die Anschlüsse identisch sind und die Montage einfacher ist. Sehe ich das so richtig? Ist es kostengünstiger (Montagekosten!) ein Produkt vom gleichen Hersteller nehmen? Kurze Info der Fachleute hier wäre hilfreich ;o)

...zur Frage

Wie kann ich meine Gasetagenheizung optimal einstellen?

Schlafzimmer: 20° (auf 3) Diele: Keine Heizung Küche: ca. 16° (auf 2) Bad: 24° (auf 4) Wohnzimmer: auf 5, dort befindet sich auch ein Raumthermostat

Mein Problem ist dass die Heizung im Wohnzimmer viel zu laut ist bei diesen Einstellungen. Drehe ich in der Küche auf zb auf 3, hört man aus der Therme ein zischen (diese hängt ebenfalls in der Küche). Stell ich die Heizung dort auf 3,5 oder höher, wird die Heizung im Wohnzimmer leise und das zischen ist weg.

Egal welche Einstellungen ich verwende, ich erreiche nie 20° im Wohnzimmer. Um diese Temperatur zu halten muss die Therme 24std laufen.

Ist es dann eher ratsam alle Ventile aufzudrehen um in allen Räumen eine konstante Temperatur zu erreichen und zu halten? Sämtliche Handwerker verzweifeln schon und der letzte meinte ich muss wohl mit einer hohen Gasrechnung leben oder eben frieren.

Therme: Vaillant Klassik II Kamin VCW 194/2 XE-C HL

Raumthermostat: Vaillant colorMATIC 332

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?