Gang am Fahrrad kaputt

5 Antworten

Zuerst müssten wir mal wissen, was es denn für eine Gangschaltung ist. Nabenschaltung? Kettenschaltung? Bei einer Kettenschaltung ist das einstellen relativ einfach. Wenn es sich gar nicht mehr schalten lässt, ist vermutlich der Zug gerissen. Ansonsten müsste sich schon etwas schwer verbogen haben oder komplett klemmen, wenn es gar nicht mehr geht. Bei einem defekten Zug (Kann auch mal sein, dass der nur in der Außenhülle festhängt, weil eingerostet/verschlissen), dann hilft nur einen neuen Einzuziehen. Wie das geht kannst du in der Anleitung (siehe Link unten) genau nachlesen. Bei einer Nabenschaltung kann es auch bloß sein, dass sich Geber und Nehmerzug an der Nabe verstellt haben. Kontrolliere doch erstmal die Züge. Wenn einer von denn labberig und ohne Spannung in der Gegend rum hängt, hast du das Problem vermutlich schon erkannt. Mehr Tipps findest du im Bereich Test&Technik -> Werkstatt auf der BIKE-Homepage. Hier geht es zur Einstellanleitung: http://www.bike-magazin.de/?p=633

Heb das Hinterrad in die Luft und beweg die beiden Führrungsschienen etwas mit der Hand. Vielleicht springt dann die Kette von selber um. Andernfalls kannst du sie auch selber neu auf einem größeren (ich gehe davon aus, du meinst hinten) Ritzel auflegen. Wenn du aber gar nicht mehr schalten kannst, dann sollte das schon fachmännisch gemacht werden, wenn du nicht allzuviel Fachkenntnisse übers Fahrrad hast.

das kannst du einstellen und wenn du dir die mechanik lange und präzise anguckst kommst du viell drauf.

ich würde es reparieren lassen!! du kannst es wahscheinlich shcon irgendwie hinkriegn aber auf dauer ist es eben kaputt!!

Was ist denn kaputt, der Zug, dann zieh einen neuen rein.

Was möchtest Du wissen?