galopp ohne sattel

7 Antworten

Ich bin meine alte Reitbeteiligung nur ohne Sattel geritten. Und habe NIE die Beine fest ans Pferd gedrückt. Es ist viel einfacher und natürlicher, entspannt zu sitzen und mit den Bewegungen des Pferdes mitzugehen. Wenn man merkt, dass man den halt verliert, einfach ein bischen anch hinten lehnen, um den Schwerpunkt zu verlagern (ist häufig das größte problem beim Reiten ohne Sattel). "Beine fest" ist beim Reiten ohne Sattel nichts anderes als klammern und für Pferd und Reiter daher extrem unangenehm. Zudem ist der Trab viel schwieriger zu sitzen als der Galopp, wenn man also schon ohne Sattel traben kann, ist der Galopp nur noch eine Kopfsache ;-)

Hallo, so wie es sich liest, hat deine Freundin noch Probleme mit dem Sitz. Man muss locker im Rücken bleiben und das Becken vor und zurück bewegen, so als würde man mit dem Po den Sattel auswischen (wenn man einen hätte). Sie kann es auch üben, in dem sie sich ganz vorn auf eine Stuhlkante setzt und dann mit Stuhle vor und zurück kippt. Diese Bewegung sorgt dafür, das die Auf- und Abbewegung des Pferderückens nicht mehr den Reiter nach oben schuppst. Der richtige Sitz ist Grundlage für das Treiben des Pferdes. Wenn es einem gelingt mit dem Po am Pferd zu bleiben und man dann die Unterschenkel am Pferd lässt, sollten das ausreichend treibende Hilfen sein.

Gleichgewichtsübungen.Vielleicht im Trab mal die Arme ausstrecken,falls sie sich dort so sicher fühlt.Ist der Widerrist hoch/niedrig ? Vielleicht ist ihr Pferd unbequemer als deins und sie kriegt es dewegen nicht ultimativ hin.In dem Fall würde ich es mit einer einfachen Decke probien -diese mit einem Gummigurt befestigen ,da ist die Oberfläche nicht so rutschig. :) Viel Erfolg.

grundsätzlich wenn man reitet, reitet man nicht kjit kraft und muskel. sondern aus der körpergefühl. es ist wie tanzen nach eine musik mit rythmus..der sich ülötzlicjh ändert. also, viel balance und körpergefühl wird gefragt. dein becken muss mit der bewegung gehen, nicht hüpfen auf der rücken des pferdes. leicht der oberkörper nach hinten und locker mit deine hüfte das pferd voran treiben. aber vor allem, einfach mit der galoppbewegung mit gehen und nicht plumpsen..

man muss sich nicht mit den Beinen ans Pferd "klammern" um im Galopp ohne Sattel sitzen zu bleiben ;) Übung und in der Hüfte locker bleiben und mit der Bewegung mitgehen^^...ach ja und schnalzen soll manchmal auch recht nützlich sein... du könntest ihr Pferd ja mal longieren, dann kann sies ausprobieren und üben

sollte eig. kein Problem sein

Was möchtest Du wissen?