Ist es OK, ein Pferd bis zum Tag der Geburt im Galopp zu reiten?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mein Pferd bis kurz vor der Geburt geritten und ist in maßen auch nicht schlecht. Galopp ist nicht gleich Galopp. Hat das Pferd Stress dabei weil der Reiter nicht reiten kann? Zu viel zu schnell Galopp? Mal ein paar Galoppsprünge schaden keinem Fohlen.

Menschen sind Memmen wenn sie schwanger sind. Ich kenne eine die saß bis in den siebten Monat im Sattel und zählt nicht zu den Memmen die sagen "Oh Gott was wäre wenn dies und das passiert?" Also auch ein Mensch kann in der Schwangerschaft sehr Sportlich sein und ist gesund für die Beckenmuskulatur. (Ab dem siebten Monat passte sie nicht mehr in den Sattel.)

Bei Pferden ist das ähnlich. Man darf es nur nicht übertreiben. Einen Monat vor der Geburt habe ich sie größtenteils stehen lassen. Dann wurde es sehr deutlich und man kann sagen das sie sich praktisch verformte. ^^

Ich mein halt. Galopp ist nicht immer Galopp! Es kommt darauf an was man darunter verstehst und daraus machst.

In der Schwangerschaft war das nie eine ganze Zirkelrunde galopp (5-6 Galoppsprünge) und ich habe sie nie in Schweiß geritten. Habe sehr auf ihre Atmung geachtet und an heißen Tagen den Galopp weg gelassen. Das Fohlen ist gesund und munter ein schöne Geburt war das damals.

Den letzten Monat habe ich sie stehen lassen. Galoppiert bin ich im Grunde nur am Anfang der Schwangerschaft. Natürlich habe ich immer meinen TA gefragt und der gab grünes Licht.

Na ja in ,den letzten 1-2 Monate ( je nach Pferd, also leistungsstärke) sollte man sie schonen. Aber sonst kann man sie im Schritt, ruhigen Trab oder viel. Galopp reiten. Ansonsten ist es sogar sehr gesund das Pferd zu reiten( natürlich keine Turniere oder ähnliches!) geh oft mit ihm ausreiten oder Spazieren und ganz wichtig das Pferd sollte so oft wie möglich auf der Weide sein ( aber pass auf das es sich nicht verkühlt)! wenn du das alles so gut wie nur möglich einhältst, wir das Fohlen in top Form sein!

In freier Natur läuft die Stute auch im Galopp über die Wiesen. Aber da ist es was anderes, da sie neben ihren Baby auch noch einen Frau tragen muss. Von daher find ich es nicht okay. Longieren wäre da geeigneter.

wieso longieren?? Sie soll sich ausruhen und auf die Geburt vorbereiten. Ab auf die Wiese - unter beobachtung.

0

Um gottes Willen bloß nicht. Zumal ich glaube das ist schwer werden würde eine hochträchtige Stute in galopp zu bekommen xD Aber ernsthaft mach das bloß nich ich mein stell du dir vor zu schlebst einen riesigen Babybauch mit dir rum und sollt dann noch so schnell laufen wie du kannst. am besten lässt du sie die letzten 1-2 Monate einfach ungeritten und machst nur ein bisschen Bodenarbeit mit ihr. So haben wir es mit unserer trachtigen stute gemacht :) Lg und viel Glück mit dem Fohlen ;D

Das wäre total rücksichtslos 

Was möchtest Du wissen?