Gabe es in der ehemaligen DDR auch einen Auto Tüv?

6 Antworten

Habe viel Gutes und viel dummen Quatsch hier gelesen. Nur soviel zur Wessi - Weiterbildung, der Trabant in allen seinen Ausführungen hatte einen Blechrahmen, der leider auch stark rostete und unendliche Ideen hervorbrachte zum Schutz. Z.B. Trabant auf das Dach legen u. Unterboden mit Bitumen einstreichen. Ansonsten war der Trabant mit Karosserie - Teilen beplankt die aus einer Mischung von Fasern und Harzen bestrand, die gepresst wurden. Ähnlich wie Glasfaser oder Kohlefasern. Alle anderen Autos in der DDR, auch die importierten VW Golf 1 , Mazda 323,Volvo und über Interchop u. Genex verkauften Westautos bestanden aus Stahl. Der Wartburg hatte bis zum Schluss einen extra einen Stahlrahmen. So gab es einen Wartburg - Pick-Ap der gern in Griechenland von den Bauern gekauft wurde, wegen des unschlagbaren Preises. So wie der Multicar nach Österreich exportiert wurde. Dort aufgemotzt verkauft wurde.

was sollte denn da rosten????

ja klar, die haben auch tüv gehabt, genauso wie die polen (jedes jahr muß du hin)

Was möchtest Du wissen?