Gab es in der Steinzeit dicke Menschen?

18 Antworten

In der Steinzeit war das Nahrungsangebot eher knapp und ehe man etwas zu essen hatte musste sich reichlich bewegt werden, denn das meiste "Essen" hatte flinke Beine und wartete nicht in  Kastenständen oder Hühnerfarmen auf sein Ende. Es gab weder Fast Food, Zucker in heutiger Form, Süßigkeiten im Überangebot noch Geschmacksverstärker und sonstiger fauler Zauber, der in der natürlichen Nahrungskette des Menschen normal nichts zu suchen hat.

Reicht das als Antwort?

Ja, es gab definitiv fette Menschen in der Steinzeit. Es gab nicht immer Nahrung, doch wenn es Nahrung gab, dann gab es manchmal sehr viel davon. So ein Mammut hatte unglaublich viel Fleisch. Doch dieses Fleisch verdarb auch sehr schnell. Es machte also Sinn so viel wie möglich zu essen und die Energie in Fettdepots anzulegen und für schlechte Tage zu speichern. Wichtig war jedoch, dass dieses Fett die Männer nicht auf der Jagd behinderte. Deshalb nehmen sie auch heute noch in der Körpermitte zu. Ein dicker Bauch schränkt die Beweglichkeit kaum ein. An den Beinen und am Hintern nehmen Männer fast nie zu. Bei den Frauen lag der Fall anders. Sie jagten dem Wild nicht hinterher, sie blieben mit den Kindern am Feuer und wurden bei einer guten Versorgung am ganzen Körper rund und dick. Wer sich also heute darüber ärgert, dass er nach nur 3 Stück Schokolade ein Kilo mehr auf die Waage bring, der kann sich bei unseren steinzeitlichen Vorfahren bedanken. Für sie war es ein lebenswichtiger Vorteil, wenn sie schnell Gewicht zulegen konnten. Wer dazu nicht in der Lage war, wurde von der Natur schnell aus selektiert.

Dick zu sein galt früher und in einigen Kulturen noch bis heute als Schönheitsideal, da es Wohlstand symbolisierte.

Natürliche Selektion könnte Fettleibigkeit natürlich "lösen"... wenn z. B. Löwen ins Stammesdorf kommen, werden die gefressen, die es nicht schnell genug auf sichere Bäume schaffen ;) Allerdings ist es keine evolutionäre Selektion, sondern eher eine sozial-gesellschaftliche, da "fett sein" in den seltensten Fällen angeboren ist, sondern auch ein sportlich-dünner fett werden kann, oder ein fette sportlich-dünn werden kann.

Was möchtest Du wissen?