G20 Gipfel was ist das überhaupt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"G" steht für "Global Randale in HH" - jedenfalls scheinen manche ... Typen ... das so aufgefaßt zu haben !?

Nach der Definition der G20-Gegner ist das ein Treffen der reichsten Industrienationen der Welt, die nur einen kleinen Teil der Weltbevölkerung repräsentieren...

Die Gegner sind offenbar Menschen die nie Mathematik hatten?

Teilnehmer sind u.a. Länder wie Indien und China, in denen alleine schon deutlich mehr als 2.7 Milliarden Menschen leben. Zusammen leben in den G20-Staaten doppelt soviele, nämlich 2/3 der Weltbevölkerung !!

Und es sind alles stinkreiche Länder, wie eben Indien, Mexiko, Indonesien, Brasilien, Argentinien, Südafrika - reich? Der Lebensstandard jener Länder ist erschreckend niedrig - auch in China und Rußland, die auch Teilnehmer sind.

Tatsächlich und offiziell bedeutet "G20" die "Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer". G20 ist also ein Spitzentreffen in dem der größte Teil der Weltbevölkerung vertreten ist.

Es gibt natürlich auch ein Forum, in dem die gesamte Weltbevölkerung vertreten ist, nämlich die UNO. Bei 200 Staaten, mit teils völlig konträren Ansichten, gestalten Diskussionen und Beschlüsse sich dort aber noch sehr viel schwieriger als auf dem 20er-Gipfel

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Big Autokratenparty auf Spesen, Kosten um 130 Mio.€.
Nah zwei Taagen heißt es dann "außer Spesen nichts gewesen".

Reizvoll, wenn auch anders als gedacht, denn die Globailiserungsgegner feierten auch ihre Party, unter dem Motto: "Warum nur eine Party für die Autokraten, wenn man zum doppelten Preis auch zwei haben kann".
Dann gings los, mit dem Tabularasa.

Wiederholt sich alle 2 Jahre, jeweils an einem anderen Ort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nax11
09.07.2017, 20:00

"Kosten um 130 Mio.€" - hast Recht - Peanuts - etwa 1.6 € pro Bundesbürger...

"Warum nur eine Party für die Autokraten..." - ja warum spricht man bloß mit Staaten wie China und Rußland? Und warum laden wir nicht basisdemokratische Staaten wie Somalia, Thailand und Iran auch ein?

Und ganz nebenbei - einen erheblichen Teil der Kosten hat eine Gruppe von 500 bis 1000 Personen verursacht, nämlich jene, gegen die der Sicherheitsaufwand gerichtet war und die einen halben Stadtteil verwüstet haben. Ich wäre sehr dafür, denen die Kosten aufzubrummen, was dann aber nicht mehr moderate 1.6 €, sondern 130.000 bis 250.000 € pro Kopf wären.

0

Es geht um Gebietsaufteilung zwischen verschiedenen Clans. Haben wir wenig mit zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Treffen der stärksten 19 wirtschaftsländer mit der eu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alls schon vorbei.Wenn du das bisher nicht wußtest, brauchst du es jetzt auch nicht mehr wissen.

Andernfalls, google G20 - da gibts tausnde von Seiten. Oder gib oben rechts ins Suchfeld G20 ein, auch hier gibts hunderte von Fragen und Antworten dazu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franz48
09.07.2017, 19:27

Warum fragt sie wohl? Weil sie die Suche, geschweige denn Google finden/ bedienen kann. Ganz schön traurig.....

0

guck mal bei "Auch interessant" nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?