Fußball Gehälter pro und contra Argumente?

8 Antworten

Ich finde die Bezahlung der Fußballer persönlich absurd hoch. Außerdem finde ich Fußball nett, aber auch nicht wichtiger als Windsurfen oder Sackhüpfen.

Aber: Meine Meinung hat in diesem Zusammenhang nichts zu bedeuten. Viele Menschen wollen eben Fußball sehen und insofern lohnen sich auch höchste Fußballer-Gehälter für die Vereine.

Und mal ehrlich, wenn Dir einer 100.000,- € im Monat dafür bieten würde, wenn Du Deine Schreibtischschublade pro Tag eine Stunde lang auf- und zumachst. Würdest Du sagen: "Nein, danke, das nehme ich nicht an, denn ich finde diese Tätigkeit unwichtig und Sie würden viel zu viel dafür bezahlen"?

Du würdest das Geld annehmen und Dir denken: Wenn dem das so viel wert ist, dann mache ich das natürlich und Du würdest umgehend die Schienen Deiner Schreibtischschublade ölen.

Das geht so lange weiter, bis die Leute von dem Fußballgeschacher, den Bestechungsgeldern und der Gier der Funktionäre so angewidert sind, dass sie – nun ja, vielleicht Sackhüpfen zu ihrem Lieblingssport erklären. :-)))

Die abstrusen Gehälter und Transfersummen verbunden mit dem Söldner-Dasein vieler Spieler und der Tatsache, dass Verträge im Fußballgeschäft keine Gültigkeit mehr besitzen, sorgen Stück für Stück dafür, dass sich der "gewöhnliche" Fußballfan zunehmend aus dem Profifußball verabschiedet.

Ich bin seit über 25 Jahren Fan, aber langsam nimmt das Ganze einfach absurde Züge an. In Spanien - wohlgemerkt ein Land, das bis vor kurzer Zeit wirtschaftlich noch ziemlich am Boden war - werden Beträge gezahlt, die im krassen Gegensatz zur wirtschaftlichen Situation des Landes / des Durchschnittsbürgers stehen.

Wie ist es ethisch und moralisch zu verantworten, dass weltweit Menschen an Hunger sterben, während PSG über 200 Mio. Euro für einen Neymar bezahlt? Oder dass inzwischen jeder U-18 Spieler, der halbwegs kicken kann, als millionenschweres "Talent" gehandelt wird?

Der Irrsinn hört auch erst auf, wenn jeder konsequent aufhört, diesen Wahnsinn zu finanzieren. Aber ja; auch ich bin (noch) Fan und habe natürlich Spaß am Fußball...

Es bekommen ja nur die kleinen,mittleren,großen Stars so viel Geld. Das ist dann natürlich oft viel zuviel! Aber der überwiegende Rest kann nicht mit Millionen rechnen,und muß trotzdem nur in max. 15 Jahren genug bekommen daß es reicht.

Also auch im Bereich Fußball gibt es ein großes Lohngefälle.

Argumente...pro...contra... Gibt es Die überhaupt?? Zuwenig Gehalt ist IMMER schlecht,und zuviel ist IMMER zuviel aber gerne genommen!! ;-)

Was möchtest Du wissen?