Funktioniert die Pumpe für Tennisbälle?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch wenn die Frage schon uralt ist:

Ich selber habe seit Jahren einen Eigenbau. PVC Rohr mit einem speziellen Drehverschluss mit Dichtungsring. In dem Verschluss ist ein Autoventil geklebt. Ich fülle das Rohr immer mit meinen 8 Bällen. Dort mache ich 2,5 Bar Luft drauf. Nach einer Weile geht der Druck in die Bälle, so dass etwa bei 1,5 - 2 Bar gelagert wird. Ergebnis: Die Bälle spielen sich auch nach Wochen wie neu. Selbst über den Winter ist das kein Problem. Die Bälle werden nur getauscht wenn der Filz runter ist. Man kann platte Bälle aber nur bedingt "wiederbeleben" aber die Lebenszeit verlängern geht auf jeden Fall.

Hab davon zwar noch nichts gehört, obwohl ich selbst ein engageirter Tennisspieler bin, aber aus meiner Erfahrung heraus ist meist nicht der Luftdruck der Bälle das Problem, sondern eher der rasch verschwindende Filz auf der Oberfläche und überhaupt die Qualität des Balles, vor allem in Bezug auf die Verklebung der Einzelteile, welche sich z.B. bei Wilson-Bällen schon nach etwa 5 Stunden Spiel teilweise abgelöst hatte. Ich finde das mit deiser besonderen Balldose auch sehr interessant und freue mich auf weitere Antworten.

Was möchtest Du wissen?