fünf-siebtel (bruch) indezimaldarstellung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Ganz normal" rechnen, also einfach 5 durch 7 rechnen (mit nem Taschenrechner oder schriftlich). ERweitern geht hier nicht, weil die "siebtel-Zahlen" in Dezimal schreibweise alle unendlich viele Ziffern haben, du kannst ddas also auch nicht korrekt in Dezimalschreibweise angeben, sondern nur eine Näherung, bei der du nach einigen Ziffern abbrichst.

du kannst ddas also auch nicht korrekt in Dezimalschreibweise angeben, sondern nur eine Näherung, bei der du nach einigen Ziffern abbrichst.

Ahja? Ich konnte aber und das sogar ohne Taschenrechner. Man muss nur die Regelmässigkeit erkennen ;)

0

du kannst ddas also auch nicht korrekt in Dezimalschreibweise angeben,

Man kann den Strich über die Periode machen (den Periodenstrich), dann ist es korrekt dargestellt. Zum praktischen Rechnen taugt der allerdings wenig, da muss man entweder tatsächlich Näherungswerte nehmen - oder eben Brüche, dann gibt's auch keine Rundungsfehler.

0

Zähler geteilt durch Nenner. Es empfiehlt sich, das schriftlich und nicht mit dem TR zu rechenn, weil man dann sehr gut sieht, wo die Periode beginnt.

Was möchtest Du wissen?