Führerschein, kein Interesse, niemand versteht es.

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey :)

Bin 22 und hab auch keinen Führerschein. Hätt ihn sogar bezahlt bekommen, aber hatte kein Interesse. Klar gibt's Vorteile wie z.B Jobsuche , wobei es auch immer drauf ankommt welchen Job man ausüben will, aber ich seh keinen zwingenden Grund einen Führerschein zu haben. Solange man gut mit den Öffis klar kommt ist das doch was tolles. ;)

Ich sag dir eins lass dich nicht bedrängen erklär deinen Standpunkt, wenn er nicht verstanden wird, würde ich sagen sind die Leute mit denen du zu tun hast ziemlich beschränkt :D

Wenn du keinen Führerschein machen willst, finde ich das voll OK. Kostet einen Haufen Geld usw., das musst echt du ganz allein entscheiden. Ich kenne auch jemanden, der mit mir zusammen Führerschein gemacht hat und damals schon über 40 war. Er hat gesagt, er ist bisher wirklich gut ohne zurecht gekommen. Seine Frau hat ihn halt gefahren, wenn er irgendwo weiter weg hinmusste.

Aber was ich nicht ganz verstehe, ist wie du das aushältst. Ich würde wahnsinnig werden, wenn ich auf Bus & Bahn angewiesen wäre. Klar, kurze Strecken fahre ich auch mit dem Fahrrad, aber alles, was weiter als 20km oneway ist...

Außerdem macht Autofahren wirklich unglaublich Spaß!

Ich werde eher wahnisinnig wenn ich 5x wöchentlich gefragt werde was nun mit dem Führerschein ist :p Ich fahre total selten Bus, ok ich hab hier das Glück das, arbeit,schule und stadt im umkreis von 5-10km liegen, und das ist mit dem rad absolut schnell erreichbar, teilweise sogar schneller weils keinen fahrrad stau gibt.

0
@powersocke1

Wenn du also keinen Führerschein BRAUCHST (zumindest momentan noch nicht), ist das echt blöd. Sag ihnen das einfach. Dass du lieber Fahrrad fährst und keinen Führerschein brauchst. Das wäre dann ja rausgeschmissenes Geld. Aber wenn du später mal einen brauchst, kannst du immer noch einen machen (sag ihnen das auch, vielleicht geben sie dann Ruhe).

0

Hallo,

Du machst das schon richtig so. Wenn Du keinen brauchst lasse Dich auch nicht von anderen dazu bringen. Man muß nicht immer mit dem Strom schwimmen. Du bist ja beweglich.

Ich finde deine Einstellung absolut super.

Bleib wie Du bist und höre einfach nicht hin, wenn andere Dich vollsabbeln wollen. ;o))

LG

Ja, kenne ich. Ich bin zwar erst 17, mache gerade meinen Führerschein, aber eher auf elterlichen Druck hin und nicht, weil ich das selbst wollte. Ich hatte nur keine Lust mehr zum Diskutieren.

Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn man keinen Führerschein hat. Vollkommen richtig, man kann Fahrrad fahren oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder zu Fuß gehen, damit tut man der Umwelt etwas Gutes und sich selbst auch. Verstehe auch nicht, was daran so schlimm sein soll. Das Problem beim Autofahren ist, dass man sich irgendwann dran gewöhnt und dann wird man zu faul, sich auch mal aufs Rad zu schwingen oder so, weil man das Auto ja nehmen kann, habe ich bei meiner Schwester gesehen.

Lass mich raten: Du wohnst entweder in einer Großstadt oder noch bei deinen Eltern? Oder sogar beides? Denn z.B. auf dem land hättest du arge Probleme, wenn du jedes mal den ganzen Wocheneinkauf mit dem Fahrrad über mehrere Kilometer durch die Gegend fahren müsstest.

Mit der Einstellung "ich brauch keinen Führerschein" wirst du spätestens bei der Jobsuche nach deiner Ausbildung die ersten Probleme bekommen.

Warum? Was machst du, wenn dir dein Chef z.B. mal sagt "Nehmen Sie mal bitte den Firmenwagen und holen Sie unseren Kunden vom Bahnhof/Flughafen ab!". Was willst du dann sagen? "Tut mir leid Chef, es fährt grad kein Bus." Oder "Der muss dann auf den Gepäckträger."

Spätestens im Berufsleben wird der Führerschein bei einem Großteil der Berufe vorausgesetzt. Selbst wenn du im Büro arbeitest...

Ist ne kleinstadt aber alles auf einem fleck, und ja ich wohne bei den eltern, die mich übrigens nicht rumkutschieren.

Deine argumente kann ich soweit aber nachvollziehen, da ich aber übernommen werde, und mein chef weis wie es um mich bestellt ist, hab ich da auch nochmal glück.

Ich will ja auch irgendwann meinen führerschein machen, nur eben jetzt noch nicht.

0
@powersocke1

Ist schon okay. ;) Aber denk dran, dass du eventuell auch irgendwann mal alleine wohnen wirst und das vielleicht auch etwas außerhalb, wo nicht der SUpermarkt um die Ecke ist.

Außerdem solltest du auch nicht vergessen: In Deutschland wechselt der Durchschnittsbürger im Lauf seines Arbeitslebens statistisch gesehen 7 mal seinen Arbeitgeber. Und das kann schneller gehen, als du denkst. Daher solltest du schon zusehen, dass du den Führerschein zeitnah machst. Du musst dir ja nicht sofort ein Auto kaufen.

Aber bitte denke auch dran, dass es später mal für die Versicherung interessant wird. Jemand, der seit 10 Jahren den Führerschein hat, kann sein Auto wesentlich günstiger Versichern lassen als jemand, der seinen Führerschein erst seit einem Jahr hat.

0

Ich bin zwar erst 18 aber habe auch keinen und habe es nicht vor.. Man kann überall mit Bus oder Fahrrad hin. Ist vor allem billiger und man bleibt sportlich.

Ich persoenlich finde das der Fueherschein dazu gehoert und das er auf fuer einen beruflichen Weg sehr wichtig ist.

Aber jedem das seine

Richtig, wenn man ihn für Berufliche zwecke braucht ist das absolut richtig und dann auch wichtig, aber ansonsten ?

0

Was möchtest Du wissen?