fühle mich nicht wohl in meiner gastfamilie

4 Antworten

Hi, ich habe vor 5 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Wenn dein Betreuerin nichts machen willst, dann ruf bitte die Person über ihr an. Such dir die Nummer im Internet raus, findest du sicher auf der Seite der Partnerorganisation, und ruf diese Person an oder schreib ihre eine Mail.

Erklär ihr was passiert ist, dass deine Gastschwester einen ATS wollte, jetzt aber nicht mehr und deine Gastfamilie sich nicht für dich interessiert. Das wäre für mich schon ein Grund zum wechseln. Die Person über deinem Betreuer wird dann sicher was machen, ansonsten immer weiter rauf gehen, lass dich nicht zurückhalten.

Kannst du nicht deine Freunde fragen, ob sie dich aufnehmen können? Hast du niemanden der es nicht sofort weitererzählen würde?

Zur Organisation gehen und sagen dass du sofort wechseln willst. Vielleicht gibt es (spontane) Familien im selben Ort oder in der Nähe!

Zieh´s durch! Mach das beste draus - nimm Erfahrungen für DICH mit aus dem Land und der Situation. Auch das gehört zum Leben dazu.

Ich fühle mich unwohl in meiner Gastfamilie?

Hi also ich mache halt gerade so ein
Austauschjahr für drei Monate in Kanada und zu aller erst ich bin hier nurnoch 5 Wochen also lohnt es sich nicht die Familie zu wechseln aber ich würde gerne irgendwie die Situation ändern. Folgendes: Zum Beispiel bin ich nach der Schule erstmal ein bisschen in meinem Zimmer weil ich müde bin und manchmal habe ich dann halt noch Sachen wie Sport. Wenn ich dann zurück bin oder zu ihnen ins Wohnzimmer gehe habe ich das Gefühl als ob die nach 3 Minuten alle weg sind. Kann ja nicht jedes Mal Zufall sein. Außerdem kommt es mir so vor als ob die Mutter mich nicht mit dem ein jährigen Kind spielen lassen möchte doch meine andere gastschwester(18) tut das ständig. Auch verstehen sich diese und meine Gastmutter viel besser. Ich versuche manchmal ein Gespräch anzufangen aber wenn ich dies nicht tue kommt es mir so vor als wäre ich garnicht da! Der Vater arbeitet immer sehr lange und deswegen sehe ich ihn nie. Ich weiß nicht was ich großes falsch machen sollte ich versuche schon immer höflich und freundlich zu sein und am Anfang habe ich mich eig mit meiner gastschwester sehr gut verstanden aber dann als wir zusammen zu einem Treffen aller austauschschüler gegangen sind und eig auch zusammen zurück wollten erwischte ich sie gerade noch so wie sie mit jemand anderem gerade weg wollte ohne mit mir ein Wort zu reden. Die Mutter ist generell etwas kühl aber selbst wenn wir miteinander reden ist es entweder so wie war Schule? Gut. Oder sie beschwert sich wegen irgendwas. Ich glaube ihr passt es nicht dass ich andere Gewohnheiten habe zum Beispiel habe ich halt echt garkeine Hunger wenn die schon um 6 essen und ich gehe halt nicht schon um 9 ins Bett. Und wenn sie dann irgendwas sagt was erzieherisch natürlich verständlich ist( ich habe zweimal mal das Licht ausersehen angelassen) klingt es bei ihr so als würde sie mich deswegen in ihren Gedanken schon umgebracht haben. Ich fühle mich einfach nicht als Teil dieser „Familie“

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?