Freundin meckert mich an, wenn ich sie nicht an die Pille erinnere?

6 Antworten

Viele Männer haben lustige Einstellungen was Verhütung angeht; sozusagen, dass das sie nichts angeht, dass es Frauensache sei und die Frau schuld ist, wenn die Verhütung mal versagt, wenn es eine Schwangerschaft gibt.

Du scheinst zwar nicht zu der Sorte zu gehören; aber vielleicht weiß deine Freundin auch von diesem Typ Männer (z.b. eigene Erfahrung, Freundin, ausreichend davon gelesen, etc.) und findet solches Verhalten allgemein völlig unter aller Kanone, einfach nur abartig erbärmlich.

In deinem Verhalten dich aus ihrer Sicht nicht an die Vereinbarung hinsichtlich Verhütung zu halten, könnte das auf sie so wirken, als würdest du auch irgendwo eine solche Einstellung haben oder entwickeln.

Denn ihr habt eine Vereinbarung hinsichtlich Verhütung, die die Verantwortung auf beide Schultern lädt, und du brichst die manchmal, womit es dann nur auf ihren Schultern lastet.

Deshalb:

"Soll ich sie bis sie des Alters wegen nicht mehr schwanger werden kann an die Pille erinnern?"

Du solltest wenigstens bis sie des Alters wegen nicht mehr schwanger werden kann sicherstellen, dass das ganze nicht in dieses Schema "Frau kümmert sich um Verhütung, Mann null komma null gar nicht" reinrutscht oder sich dem annähert.

In deiner Situation würde ich den Beipackzettel des Präparats vollständig durchlesen und folgendes geeignet zu deiner Freundin sagen:

1. "Ich bin auf jeden Fall weiter bereit, dass wir gemeinsam uns um die Verhütung kümmern; nur das aktuelle ist für mich etwas unpraktisch, da ... während Essen ...; vielleicht Pilleneinnahme auf einen anderen Zeitpunkt verschieben?"

2. "Ich werde auch statt meinen Alarm abzuschalten mir immer zwei Alarme einprogrammieren, einer zum Zeitpunkt und der andere 10 min später. Eine vollkommen exakte Pilleneinnahme ist nicht nötig (und hier auf Info im Beipackzettel verweisen; deshalb auch das Durchlesen; das steht da irgendwo drin)."

3. "Auch wenn jetzt vielleicht nicht ganz passend wäre: du musst von meiner Seite her keine große Panik vor einer Schwangerschaft haben. Ich liebe dich, ich will mit dir eine Familie und wenn es halt doch mal ungeplant passiert, werden wir das auch irgendwie schaffen."

Danke für die sehr ausführliche Antwort :-) Wie gesagt, ich kann ja verstehen warum sie das nervt, mich nervt es ja selbst dass ich so ein Typ bin der auf dem weg vom Zimmer in den Keller vergisst was er machen soll. Hab ihr jetzt mal die App vorgeschlagen. Da bekommt sie um 20:00 ne Benachrichtigung, und wenn sie in den nächsten 10 Minuten dann nicht auf "erledigt" klickt kommt die nächste Benachrichtigung. Nochmal vielen Dank! 

0

Einerseits ist es total übertrieben, weil es nicht viel unterschied macht, wenn man sie 1 oder 2 Stunden später einnimmt (außer sie nimmt die Minipille).

Andererseits, bleibt die ganze Verhütung an ihr hängen. Sie kann sich auch nicht einfach den Wecker ausmachen und danach komplett vergessen :D 

Sie soll sich die App "denk an mich" runterladen. Ist eine super Erinnerung App. Wenn sie nach einer Stunde der App "nicht gesagt hat" das sie die Pille genommen hat, kommt eine neue Erinnerung. Außerdem ist es nicht so schlimm wenn man die Pille mal zwei Stunden zu spät nimmt, da man auch nach der erinnern Uhr gehen kann. Ab 4 Stunden wäre ich aber wieder zu panisch.

Ganz einfach - sie nimmt die Pille ab sofort vormittags.

Da kannst du ihr immer eine liebevolle Nachricht schreiben,dass du sie liebst, und sie soll bitte nicht die Pille vergessen.

Das ist kein Grund zum Meckern. Sie hat doch selbst einen Kopf zum Denken.

Sag ihr, sie soll die Pille einfach vor dem Schlafengehen nehmen. Auf die Minute genau muss sie die Pille nicht nehmen.

Was möchtest Du wissen?