Freundin ist heute zusammengebrochen, wie kann ich hier helfen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ohne das sie das von sich aus vollständig verarbeitet hat und ein Häkchen zum Abschluss dahinter setzt, kann man ihr nur dadurch helfen, dass man eben immer an ihrer Seite ist und ihr das Gefühl gibt, dass sie in solchen Situationen nicht alleine ist. Aber ansonsten könnt ihr nicht viel machen. Der erste Schritt muss von ihr kommen. Wenn sie nach zwei Jahren, immer noch solche Probleme damit hat, sollte sie die Sachen, die sie wirklich daran stören mal mit euch bereden, in aller Ruhe. Wie gesagt, wenn nichts von ihr kommt, kann man da nicht viel machen.

depressedkid 27.11.2013, 21:39

danke für die antwort!

wir geben unser bestes und wir sind auch definitiv immer für sie da.. sie hat uns diese geschichte ja auch schon vor etwas längerer zeit erzählt, also wir wussten alle bescheid... sie hat die sachen schon oft mit uns besprochen aber immer wenn sie dieses thema hört, wird sie sofort wieder traurig und aggressiv zugleich. ich spreche das thema so gut wie nie an weil ich sie nicht verletzen will und sie möchte anscheinend auch nicht darüber reden... :/ hm trotzdem danke!

0
HolyBird 27.11.2013, 21:43
@depressedkid

Naja, aber wenn sie nach zwei Jahren, immer noch so krass darauf reagiert, hat sie immer noch nicht damit abgeschlossen. Darauf sollte man sie vielleicht mal ansprechen, In der Geschichte gibt es irgendeinen Punkt, weswegen sie mit dem Thema nicht abschließen kann, vielleicht sogar nicht will, wer weiß. Solche Sachen ziehen ja auch immer bestimmte Ängste mit sich.

0

Was möchtest Du wissen?