Freundin geht zum ex zurück?

7 Antworten

Das arme Kind! Wenn das irgendwann mal heraus findet, dass seine Mutter nur mit diesem Mann zusammen ist, vor dem sie sich ekelt, wird es ein furchtbar schlechtes Gewissen bekommen. Kinder brauchen Geborgenheit und ein liebevolles, friedliches und fröhliches Zuhause. Zur Zeit scheint das sowohl mit ihrem Ex als auch mit dir nicht möglich zu sein. Irgendetwas treibt sie weg und du kannst das kaum beeinflussen.

Ihr zwei seid erwachsen. Auch wenn es traurig ist, werdet ihr irgendwann drüber hinwegkommen. Das Kind kann dagegen noch nicht mitentscheiden, muss aber trotzdem alles mittragen. Ob deine Freundin zu ihrem Ex oder zu dir gehen wird, steht in den Sternen. Aber die Idee, sie würde das für ihr Kind tun, ist nun wirklich gar nichts dran. Man sollte ein gutes Vorbild für seine Kinder sein. Daran, aus fadenscheinigen Gründen sein kostbares Leben mit jemandem zu verbringen, den man nicht liebt, sondern eklig findet, kann man sich aber kaum etwas sinnvolles abgucken.

Du wirst ihr das nicht beibringen können. Sie kommt von alleine dahinter, oder gar nicht. Stecke mal deine Gefühle und Bedürfnisse zurück und überlege, was heute für das Kind am besten ist.

Hallo,

ich will jetzt nicht den Perfektionisten machen, aber auch in unserer modernen Zeit wäre ein bisschen Zeichensetzung und Satzbildung ganz geil :)

Aber nun zur Frage: Du könntest sie nur davon überzeugen, dass du ein besserer Vater bist, aber am Ende wird sie sich entscheiden müssen und wenn sie das tut, dann muss sie eben daraus lernen. Du könntest natürlich damit argumentieren, dass das Kind von ihm nicht wirklich viel Gutes lernen kann, aber da kenne ich den Vater jetzt auch nicht. Es kann auch sein, dass er ein guter Vater ist, aber ein schlechter Partner. Ich denke, dass der Junge nicht viel davon hat, wenn sie total unglücklich ist und er das natürlich auch irgendwie mitkriegt.

Ich wünsche dir viel Glück :) , aber wenn du sie nicht überzeugen kannst, dann kannst du ihr anbieten, dass du für sie da bist.

LG SarahTee

Und ich dachte ich sei der Einzige der so einen Fall kennt !!!!!

Das kenne ich auch von einer jungen Frau mit Kind, zum Glück bin ich ihr väterlicher Freund und nicht ihr verlassener Freund. Ich habe in meiner Papa-Rolle versucht ihr begreiflich zu machen das sie sich UND ihr Kind unglücklich macht - vergebens. Ich versuchte ihr begreiflich zu machen das ihre Tochter sehr wohl einen PAPA braucht - das das aber NICHT der kriminelle Einbrecher, vorbestrafte Dieb usw. von Erzeuger sein muß und auch nicht sein sollte.

Vergebens, wie bei Dir.

Mein Rat ist ganz ernsthaft :

Trenne Dich auch emotional von ihr, es ist ein ewiges hin und her, weg vom Ex, zurück zum Ex, solche Frauen wissen nicht was sie wollen und was ihnen selbst und ihrem Kind gut tut. Und sie zerstören nebenbei einen guten Mann der sie liebt und ihr und ihrem Kind ein verantwortlicher Papa und Partner wäre. Ihren fleißigen, ehrlichen und dennoch verlassenen Freund versuche ich z.Z. etwas aufzubauen.

Suche Dir eine Partnerin ohne eine solche Störung der Persönlichkeit.

versuchen darauf einzureden, nicht aufgeben und immer am Ball bleiben. Nicht bedrängen aber versuchen ihr klar zu machen dass sie in ihr Unglück rennt. Mehr kann man an dieser Stelle nicht machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dein Problem sieht so dramatisch aus wie in einem Film

1

Dann ist das so. Du kannst das nicht verhindern.

Manche müssen erst ins Verderben laufen, ehe sie aufwachen.

Ich weiß nicht,ob Du das kannst: Sei für sie da.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit vielen Jahren glücklich vergeben

Was möchtest Du wissen?