Französische Bulldogge oder Mops kaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallöchen. Also ich als Bully Besitzerin kann dir von beiden Rassen abraten. Die Wahrscheinlichkeit einen kranken Hund zu erwischen ist sehr groß ! Den Bully würde ich auch nicht unbedingt als Anfänger Hund bezeichnen. Dafür sind sie zu Dickköpfig und stur. Ich liebe meinen Hund über alles , aber noch mal eine französische Bulldogge würde ich nicht holen. Meine ist (bis auf Atemprobleme im Sommer und einer Allergie) relativ "gesund"- zumindest im Gegensatz zu so manch anderem Bully. Sie sind wirklich kleine faszinierende Clowns :) aber überlege es dir doch bitte nochmal und schau dich eventuell auch im Tierschutz um. Das ist lediglich meine Erfahrung und Meinung. Hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen und sende dir liebe Grüße .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als Anfängerhund kann man einen Ftenchie nun wirklich nicht bezeichnen. Zudem hat man natürlich immer das Problem, dass man einen kranken oder überzächteten hund erwischen kann. 

Unser Frenchie ist total gesund und ein wirklich super Familienhund, allerdings sehr sturköpfig jedoch auch sehr lernfreudig und sie hat einen großen will to please. Man muss einfach glück haben;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die besten Anfängerhunde? Naja, nicht wirklich. Sie haben oft Probleme mit der Nase und werden öfter als andere Rassen krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?