Heißt es "er fragt sie" oder "er frägt sie"?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Unverbesserliche

Man fragte mich: »Heißt’s fragte oder frug?«
Ich sagte drauf: »Ich wähle immer fragte,
Da man ja auch statt sagte nicht spräch’ sug,
Was schlecht dem Ohr und Sprachgebrauch behagte.«

Der andre sprach: »Ich werde draus nicht klug,
Man sagt doch auch nicht schlagte oder tragte?«
Ich sprach: »Ausnahmen sind nur schlug und trug;
Doch tug, rug, zug und wug noch keiner wagte.

Nun wird der Zweifel, der bisher Sie nagte
Und plagte – und nicht etwa nug und plug –
Behoben sein, ob richtig frug, ob fragte?«

Der andre sprach: »Sie haben recht«, und schlug
Sich an die Stirn, als ob ihm Licht nun tagte.
»Verzeihen Sie, dass ich so töricht frug.«

Verfasser unbekannt, um 1900

Tatsächlich gilt heute nur die schwache Konjugation von fragen als standardsprachlich:Er / sie / es fragte, hat gefragt. 

Oft wird die These vertreten, dass sich die Form von einem älteren „frug“ zum heutigen „fragte“ entwickelt habe – nicht selten mit einem lamentierenden Unterton, dass die deutsche Sprache eben immer weiter verarmen würde. Tatsächlich ist aber die Form „fragte“ die ältere Form, während die Form „frug“ ein aus dem Niederdeutschen stammendes Intermezzo darstellte, gewissermaßen eine „Modeform“, der sich viele Dichter des 19. Jahrhunderts gerne bedienten. Hierbei galt die starke Form „frug“ nie ausschließlich, sondern hatte stets den Charakter einer (literarischen) Nebenform, die auch heute noch regionalsprachlich vorkommt.

Eingestellt von Julian von Heyl am 14.01.13

Das ist die perfekte Auskunft, zu finden unter

http://www.korrekturen.de/kurz_erklaert/fragte_oder_frug.shtml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?