Frage zu einer Rechenaufgabe zum Trafo?

2 Antworten

Du weißt ja, das die Leistung P=U*I ist. 36 Watt sekundär entspricht 96,5% der eingangsleistung.

Dann berechnest du dir die Leistung welche du bei einem idealen Transformator hättest dazu kannst du einfach ein dreisatz verwenden.

36 Watt / 96,5% multipliziert mit 100%. Als Ergebnis erhältst du 37,3 Watt Leistung. Da sich der Widerstand sekundär nicht verändert, bleibt die Stromstärke bei 9 Volt Spannung gleich. Das heißt die verminderte Leistung sekundär auf 96,5% muss von der Spannung kommen.

Also berechnest du, welcher Strom bei 36 Watt und 9 Volt fließt. Das kannst du mit dem ohmschen Gesetz machen. als Ergebnis solltest du eine Stromstärke von 4 Ampere erhalten.

Das entspricht bei 37,3 Watt einer Spannung von 9,33 Volt

Nun kannst du die Formeln für einen idealen Transformator verwenden um zu berechnen, welche sekundärwicklung der Transformator haben muss.

da wir von einem idealen Transformator ausgehen bei einem Wirkungsgrad von 100% mit 37, 3 Watt, kannst du basierend auf der Spannung primärseitig den Strom primärseitig berechnen.

Frage zu einer Rechenaufgabe zum Trafo?
Up=230V, Np=30, Im Sekundärkreis soll eine Glühlampe mit 9V, 36W betrieben werden. Wirkungsgrad=96,5%
Berechnen Sie Sekundärstrom, Primärstrom, Windungszahl der Primärspule

Das ist Deine Hausaufgabe.

Aber wie lautet denn nun Deine Frage?

Ich verstehe nur nicht wie man dies mit dem Wirkungsgrad berechnet. Die Formel weiß ich. Aber ich weiß nicht wie sich das bspw auf den Sekundärstrom bewirkt

0
@Mirko372617

Also für was ich den Wirkungsgrad brauche und für welche Formel..

0
@Mirko372617

Tipp: Die Leistung auf der Sekundärseite beträgt 96,5% der Leistung auf der Primärseite.

Und: P = U * I

0
@Sophonisbe

Weiß nicht was du mir damit sagen willst. Zuerst wird ja der Widerstand der Glühlampe berechnet oder? Und danach?

0
@Mirko372617

Du hast P(Primär) =100%

P(sekundär) =96,5% 

3,5% wären hier sozusagen der Verlust durch die Übertragung

0

Was möchtest Du wissen?