Frage zu dem Beruf Maschinen- und Anlagenführer

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also 1. mit einer abgebrochenen Lehre ist es schon mal ganz schlecht, aber nicht unmöglich.

Ich hab mal im Berufelexikon der Arge geschaut, da steht:"1. Jahr 700€ 2. 760€ also so in der drehe ist das Lehrgeld. Es sind nur 2 Jahre für die Berufliche Grundausbildug dann gibt es noch 2 stufen 1. Weiterbildug zu: Papierverarbeitung, Lebansmitteltechnik, Textiltechnik, Textilveredelung und Metall- und Kunststofftechnik. die ersten beiden Stufen sind mit in der Ausbildung und die 3. Stufe kommt nach der Ausbildung, wenn die Aubschlussprüfung erfolgreich ist. Das sind nochmal 13 Berufe in 5 Fachrichtungen. Nun zu den Gehältern eines Vollarbeitenden, ist abhängig vom Bundesland und Beruferfahrung sowie vom Berufsschulabschluss. aber es bewegt sich je nach güte der Ausbildung zwischen "20000€ und maximal 50000€ im Jahr d.h. ein Monatsgehalt von: 1666€ bis maximal bei besten vorraussetzungen 4166€.

Ich hoffe ich konnte die Helfen...

Ich mache zurzeit eine schulische ausbildung zum Assistenten für konstruktions und fertigungstechnik + die Fachhochschulreife. Das ist mir zu hart und ich habe jetzt nach einem Jahr schon sehr starke probleme, deswegen will ich etwas schulisch "leichteres" machen.

Ich denke ich würde in dem Beruf klar kommen

Hallo habe vor nem halben Jahr meine Ausbildung mit Gesamtnote " Gut " abgeschlossen und wurde direkt unbefristet übernommen. Mein momentanes Grundgehalt liegt bei 1746 € Brutto das entspricht einem Nettogehalt von 1220 € .. Bin in der Fachrichtung "Papier- und Druckweiterverarbeitung" tätig.. Ich liebe meinen Job sonst würde ich mich niemals so für das Geld ausnehmen lassen.. Hoffe ich hab geholfen

www.berufenet.de......Na, ob du damit klar kommst im neuen Beruf, weiß man meist auch erst später. Welchen Beruf nicht mehr lernen wollen?

Also das hat mir schon etwas geholfen. Über die Weiterbildungsmöglichkeiten weiss ich bescheid, ich hoffe nur das bietet auch jeder Betrieb an.

Aber was meinst du mit "20000€ und maximal 50000€", etwa den Jahres Brutto einkommen?

Aber naja, das ist schon so eine ziemlich unklare Sache..

Woher hast du die Zahlen?

Am besten wäre es wenn mir jemand etwas aus erfahrung erzählen könnte :S

Achso und danke für die bisherigen antworten !

Naja die zahlen hab ich vom Arbeitsamt^^ ich hab da so ein buch da stehen alle annerkannte ausbildungsberufe drinne mit beschreibung und so. Wie ich schon geschrieben hab das einkommen hängt von der erfahrung und anderen komponenten ab...

0

Was möchtest Du wissen?