Frage Vorstellungsgespräch - Was soll man darauf antworten? Siehe Frage unten.

7 Antworten

Diese Frage habe ich so noch nicht erleben müssen, ist natürlich möglich. Eher eine psychologische Frage danach, wie du deine gewünschte Bezahlung rechtfertigen willst. Im Endeffekt kann es nur zwei Ansätze geben. Einmal, dass du deine künftige Arbeit genau beschreiben kannst und deine Gehaltsvorstellungen damit durchaus begründen kannst. Oder aber, du sollst anhand deiner Ausführungen erkennen, dass für die beschriebene Arbeit eine zu hohe Gehaltsvorstellung ist. Alles andere kann ich von hier schlecht beurteilen.

Da würde ich das reinschreiben, was du dir bezogen auf den Dienstposten vorstellst. Hier nicht zu viel eigene "Wünsche" sondern realistische Inhalte über Aufgaben, Rechte und Pflichten dieses Postens.

Mit der Beantwortung dieser Frage bewegt man sich auf dünnen Eis!

Dennoch eine interessante Frage deren Beantwortung mehr über den Charakter des Bewerbers verrät als wohl so manch andere Frage. Was also würde ich schreiben?

Letztendlich ist dies eine Frage die Dich dazu bewegen soll Deine Stärken zu beschreiben und die Bereitschaft an Deinen Schwächen zu arbeiten. Dabei sollte man möglichst auf dem Boden der Realität bleiben.

Wie auch bei der Frage: "Was ist ihnen wichtig?"

Wer bei der Beantwortung dieser Frage seine Familie vergisst, sofern er eine hat, der hat meist eine einfache Stolperschwelle verschusselt. Genau so sehe ich auch diese Frage, allerdings führt diese weit mehr in Detail und zielt in 1. Linie darauf ab warum man für die Stelle der Richtige ist, also wieder gleich der Frage warum sollen wir uns für sie entscheiden.

Vorstellungsgespräch bei der evangelischen Kirche (Verwaltung) - Fragen

Ich habe ein Vorstellungsgespräch bei der Verwaltung der evangelisch-lutherischen Kirche, bin allerdings katholisch. Das wissen sie noch nicht, da meine Religionszugehörigkeit im Lebenslauf unerwähnt blieb.

Meine Fragen wären nun:

  1. Wie gehe ich am besten damit um, wenn ich darauf angesprochen werde? Ist es besser zu sagen, dass ich auch wechseln würde für die Stelle, dass ich da kein Problem darin sehe, da beides zum Christentum gehört oder eher dass sich meine Konfession nicht auf meine Leistung/Loyalität auswirkt?

  2. Welche religionsspezifischen Fragen könnten auf mich zukommen?

  3. Welche Fragen könnte ich denen stellen? Bis auf Fragen zum Arbeitsplatz möchte mir hier nichts einfallen...

  4. Was ist der/die größte/n Unterschied/e zur katholischen Kirche? Habe dazu schon eine Tabelle angeschaut, allerdings hätte ich da nicht mal sagen können, wie die katholische Kirche dazu steht...

...zur Frage

Erneutes Vorstellungsgespräch?

Hallo zusammen,

ich brauche mal euren Rat bzw. eure Erfahrungen zum Thema 2. Vorstellungsgespräch, denn ich hatte noch nie ein 2. Vorstellungsgespräch, habe einen Vertrag bzw. die Zu- oder Absage immer nach dem 1. und einzigen Gespräch erhalten.

Ich war am 26. April zu einem Gespräch bei der Kassenärzrlichen Vereinigung, was aus meiner Sicht recht gut lief. Heute ist das Gespräch nun 4 Wochen her jmd gestern habe ich die Information erhalten, dass man mich am 20. Juni gerne zu einem 2. Gespräch einladen möchte.

Man dankte für das angenehme und informative Gespräch mit mir und teilte mir mit, dass mein Werdegang sehr gut gefallen hat und man mich noch besser kennenlernen möchte.

Was heißt noch besser kennenlernen? Ich kann ja nicht wirklich mehr erzählen als in dem 1. Gespräch, bzw. das Gespräch findet erneut mit den selben Gesprächspartnern statt.

Der einzige Unterschied: dieses Mal ist jmd. Vom Personalrat dabei, was beim ersten Mal auch schon der Fall sein sollte aber dann nicht so war.

Ursprünglich sind wir so verblieben, dass ich nach ca. 3 bis 4 Wochen eine Rückmeldung erhalten, was ja auch passiert ist. Da ich im Juni 2,5 Wochen im Ausland bin und man pot. Bewerber immer gerne für eine Probearbeit einlädt, hat man mal locker Ende Mai, Anfang juni dafür vorgesehen - was jetzt nicht der Fall ist.

Im 1. Gespräch wurde das Thema Gehalt nicht geklärt, ich wurde nach meiner Vorstellung gefragt, habe aber kein Feedback erhalten, in welchem Bereich es sich tatsächlich bewegt.

Was haltet ihr von dieser Vorgehensweise bzw. besteht Aussicht darauf, den Job evtl. sogar zu erhalten?

...zur Frage

Vorstellungsgespräch starbucks

Hallo ich hatte gestern ein Vorstellungsgespräch. Es sing recht schnell, weil die im moment sone art Bewerberspeeddating haben. Das gespräch verlief gut und die Frau gegenüber von mir musste hin und wieder lachen und öfters schmunzeln. Bis zu dem moment wo ich darauf kam , dass ich zu hause immer schoko cappucino trinke. Daraufhin meinte der zweite bewerbungsaufseher, ob ich den neue schokokaffee von starbucks kenne. Ich meinte nein und er fragte ob ich einen haben will und danach machte er einen. Ich hatte bis dahin konsequent abgelehnt. Aber ab da wars dann geschehen. Ich schmeckte ihn und meinte, er schmuckt aber da fehlt mein persöhnlicher touch und natürlich war das als scherz gemeint und sie hat erstmal gelacht.

Danach erzählte sie mir alles von wegen gehalt und dass ich mir bis freitag überlegen solle ob ich das wirklich machen will , weil ich dann einen probetag kriege und sie sicher gehe nwollen dass man da anfängt. Morgen krieg ich die antwort aber ich hab schiss wegen der Kaffee sachen verloren zu haben und weil ich halt in Gesprächen nicht der beste bin was fachkompetenz angeht.

wie beurteilt ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?