Formel 1 ausscheiden?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie sich drehen und nicht weiterfahren haben sie ihn meistens abgewürgt. Kommt heutzutage eher selten vor, weil die Autos mittlerweile ein Anti-Stall-System haben. Aber in der Formel 2 passiert es z.B. noch häufiger.

Wenn sie sich ins Kiesbett drehen und nicht mehr rauskommen, liegt es daran dass der Wagen aufsetzt und er deswegen nicht weiter kommt. Vergleichen kann man es evt. wie als würde man mit einem Straßenauto im Schnee stecken bleiben.

Vettel ist in Deutschland nicht weitergefahren, da er erstens aufgesetzt hat und zweitens höchstwahrscheinlich noch andere Teile als den Frontflügel beschädigt hat.

Weil sie allein nicht mehr aus dem Kiesbett kommen.

Und wenn sie es doch schaffen würden, würden Steine z. B. in der Bremse oder ähnlichen Teilen klemmen können, was lebensgefährlich wäre.

Die Wagen besitzen keinen Rückwärtsgang und zudem können bei einem "Ausflug" ins Kiesbett wichtige aerodynamische Teile oder allgemein Teile des Wagens beschädigt werden. Davon abgesehen sinken die Wagen natürlich in das Kiesbett ein, da kann man nicht einfach so rausrollen.

Zudem würde es keinen Sinn machen das Rennen fortzusetzen, da bis die Bergung abgeschlossen ist, die anderen Fahrer schon ein paar Runden Vorsprung haben. Und mit einem eventuell beschädigten Wagen kann man diesen Rückstand dann nicht mehr aufholen.

Stop. Die Wagen besitzen einen Rückwärtsgang, nur nützt ihnen der nichts wenn sie das Auto abwürgen. Und der Rückwärtsgang wurde sogar dieses Jahr genutzt bei den Testfahrten, als Vettel rückwärts die Boxenstraße entlang fuhr um zu seinem Team zu gelangen :)

1
@Loewenovka

Tja man lernt immer dazu...Schaue schon seit Jahren Formel 1 und habe noch nie gesehen, dass die einen Rückwärtsgang benutzt haben. Naja, man lernt nie aus :D

1
@MAB98

Seit wann schaust du denn ungefähr wenn ich fragen darf? :D Mir fallen spontan zwei Sachen ein in den letzten 12 Jahren wo man den Rückwärtsgang auch live gesehen hat. Einmal Ide im Quali von Australien 2006. Und einmal Glock oder Trulli in Monaco 2007 oder 2008 :D

0
@Loewenovka

Naja so Alt bin ich nun auch wieder nicht :p Bei den Beispielen die du ansprichst war ich 2006 gerade mal 8 Jahre alt :D

Da habe ich zwar Formel 1 schon geschaut, kann mich aber nicht mehr aktiv dran erinnern.

0
@MAB98

Ich bin halt sogar jünger als du, Jahrgang 2001 :D Habe aber viel nachgeholt an Saisons und Videos :D Habe ja als Schüler nichts besseres zu tun ^^ Aktiv schaue ich auch erst seit 2008. Da war ich 6/7. Die erste Erinnerung die ich habe war irgendein Start in China 2008 oder so :D Und seit ich etwa 12 bin, also so um 2013/14 habe ich mich auch mit der ganzen Geschichte und dem ganzen drumherum befasst. :D Seitdem habe ich wie gesagt viel nachgeholt :D Und viel unnötiges Wissen ist mir da hängengeblieben :D

2

Man bleibt im Kiesbett stecken.

Bei einem Dreher kann es manchmal sein dass der Motor ausgeht und die Fahrer haben keinen Auto-anschalt Knopf bei sich im Auto. Denn das Auto wird hinten in der Nähe des Heckflügels gestartet. Aber eigentlich haben die Steckenposten immer ein "Schlüssel" bei sich womit sie das auto starten können esseiden irgentetwas andere ist am Motor auch Kaputt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

wie sollen die weiter fahren können?? - das Fahrzeug sitzt am Kies auf; genau das ist gewollt; durch die Reibung wird die Geschwindigkeit minimiert

Was möchtest Du wissen?