Flugbegleiter bei Lufthansa stationiert in Düsseldorf?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Warum willst Du in Mönchengladbach bleiben? Normalerweise zieht man dort hin, wo der Arbeitsplatz ist. Gerade, wenn man in der Luftfahrt arbeiten will, geht das oft nicht anders. 

Wer das nicht möchte, sollte sich einen Bürojob im Heimatdorf suchen. 

So weit so gut. Das Problem ist, dass die LH-Passage auf lange Sicht nur noch zwei Heimatbasen haben wird: FRA und MUC. 

DUS wird/ist u. a. die Homebase der Eurowings- bzw. germanwings-FB. 

Kommt es Dir also wirklich auf die Nähe zum Wohnort an, bleiben, so wie es aussieht, nur die beiden LH-Töchter. 

Eine Alternative ist natürlich, immer nach FRA oder MUC zu pendeln; umständlich, aber machbar - und wird auch von Kabinen- und Cockpitpersonal gemacht. Du musst nur rechtzeitig zum Briefing vor Ort sein; da werden keine Verspätungen seitens des Unternehmens akzeptiert. 

Was machst Du dann, wenn Du "standby airport" hast? Ganz so einfach ist es also nicht, aber dafür gibt es ja Mailadressen und Telefon zwecks Rückfragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulmeyer123
15.10.2016, 21:07

Danke für die Antwort :)

Also ist es als FB bei Lufthansa nicht möglich, seinen "Arbeitstag" in Düsseldorf zu beginnen und dannin Düsseldorf seinen "Arbeitstag" oder nach einem layover oder einer Nacht im Hotel wieder zu beenden?

Wenn dies nicht gehen würde, müsste ich ja immer nach Frankfurt pendeln. Würde Lufthansa mir das z.B. durch Flugtickets finazieren oder müsste ich das aus eigener Tasche bezahlen? 

Fragen über Fragen....

LG

0

Was möchtest Du wissen?